Start In Australien reisen – Der ultimative Guide

In Australien reisen – Der ultimative Guide

Wenn du vorhast durch Australien zu reisen, gibt es eine Menge zu beachten. Ob für ein paar Wochen, Monate oder für ein Jahr, Vorbereitung ist notwendig! Welches Transportmittel passt zu dir? Was sind typische Fehler, die man vermeiden sollte? Australien ist ein riesiges Land und es ist wichtig zu wissen, wohin du fährst und wie du dorthin gelangst, egal ob du auf einer Autoreise bist, ohne Auto, in Hostels oder Hotels übernachtest. In diesem Artikel geben wir dir viele praktische Informationen und Tipps für deine Reise durch Australien.

Wie viel Zeit einplanen?

Mindestens 3 Wochen

Unsere Favoriten

Whitsundays, Uluru, Sydney, Karijini NP

Beste Jahreszeit

Variiert je nach besuchter Region

Bedingungen für Reisen nach Australien im 2024

Um nach Australien einzureisen, musst du:

  • Einen gültigen Reisepass besitzen,
  • Ein gültiges Visum haben (Tourist, Student, WHV, TSS etc.).

Die Einreise nach Australien erfolgt also auf die gleiche Weise wie vor der Pandemie. Bevor du bei deiner Ankunft den Zoll passierst, musst du eine Income Passenger Card ausfüllen. Das ist ein Dokument, das Informationen über deine Identität, die Güter, die du nach Australien bringst, liefert (du musst z. B. bestimmte Lebensmittel deklarieren, wenn du mehr als 10.000 $ ins Land bringst).

Visum für Reisen nach Australien

Es gibt viele verschiedene Visa-Optionen, um nach Australien zu reisen.

Touristen visum

Touristenvisum entscheiden, mit dem du frei durch das Land reisen kannst. Beachte jedoch, dass dieses Visum dir nicht das Recht gibt, in Australien gegen Bezahlung zu arbeiten. Du kannst jedoch Freiwilligenarbeit leisten. Die Beantragung des eVisitor-Visums ist kostenlos und wird auf der Website der australischen Einwanderungsbehörde durchgeführt.

  • eVisitor (Subclass 651) :
    • Für Passinhaber der Europäischen Union.
    • Kostenlos.
    • Visum für maximal 3 Monate
  • Electronic Travel Authority (ETA) (Subclass 601) :
    • Für bestimmte Länder, einschließlich der Vereinigten Staaten, Kanada, Japan und andere.
    • 20 AUD Gebühr
    • maximal 3 Monate vor Ort pro Einreise
  • Visitor Visa (Subclass 600) :
    • Visum für mehr als 3 Monate
    • Gebühr ab 190 AUD.

Working Holiday Visum

Wenn du etwas länger im Land der Kängurus bleiben möchtest, dann ist ein Working Holiday Visum die beste Option, um das Land zu entdecken. Dieses Visum richtet sich ausschließlich an junge Menschen zwischen 18 und 30 Jahren (einschließlich). Es erlaubt dir nicht nur zu reisen, sondern auch in allen Bereichen zu arbeiten. Das Visum ist 1 Jahr gültig und kann unter bestimmten Bedingungen 2 Mal verlängert werden. Der Antrag ist kostenpflichtig (635 $) und wird auf der Website der australischen Einwanderungsbehörde gestellt.

Wie viel Zeit sollte man für eine Reise nach Australien einplanen?

Angesichts der Größe des Landes und der großen Entfernungen zwischen den Städten wird nicht empfohlen, nach Australien zu reisen, wenn du nicht mindestens zwei volle Wochen Zeit hast, um zu reisen. Hier findest du eine Übersicht darüber, was du je nach Zeit tun kannst.

Reisedauer: 3 Wochen

Eine drei Wochen Reise ist eine gute Zeit, wenn du ein bisschen vom Land sehen möchtest. Du kannst beispielsweise die gesamte Ostküste oder die gesamte Westküste besuchen. Du kannst dich auch entscheiden, Flohsprünge zwischen 3 verschiedenen Orten zu machen. Zum Beispiel eine Woche, um Sydney und seine Region zu entdecken, 1 Woche für Cairns und seine Umgebung und 5 Tage, um Uluru und das rote Zentrum des Landes zu entdecken. Beachte, dass es ungefähr 2 Tage dauert, um die großen Städte (Sehenswürdigkeiten und Stadtrundfahrten) zu besuchen, und ungefähr 5 Tage, um eine Region zu entdecken.

Wenn du eine 3-wöchige Reise planst, entscheide dich sich am besten für ein Touristenvisum.

Reisedauer: 3 Monate

Wenn du die Möglichkeit hast, 3 Monate in Australien zu bleiben, kannst du einen guten Teil des Landes entdecken. Wenn du das Land auf der Straße erkundest, kannst du in 3 Monaten die Hälfte von Australien besuchen. Du kannst zum Beispiel die Ostküste und das Zentrum des Landes oder die Westküste durchschneiden, um den Süden des Landes zu erreichen. Wenn du in größere Städte fliegen möchtest, kannst du auf jeden Fall ganz Australien sehen. Dies wird jedoch sicherlich ein großes Budget erfordern.

Wenn dein Aufenthalt nicht länger als 3 Monate dauert, ist ein Touristenvisum eine gute Option. Wenn du länger bleiben willst, kannst du immer noch ein Touristenvisum beantragen, aber du musst das Land verlassen und wieder einreisen, bevor die drei Monate erreicht sind.

Reisedauer: 1 Jahr (oder länger)

Wenn du 12 Monate oder länger durch Australien reisen möchtest, wirst du wahrscheinlich arbeiten müssen, um deine Reise zu finanzieren. Ein Working Holiday Visum scheint daher die beste Option zu sein (allerdings musst du zwischen 18 und 35 Jahre alt sein). Bei einer einjährigen Reise hast du die Möglichkeit, Australien zu umrunden und dabei einige Wochen oder Monate zu arbeiten. Du kannst an den Küsten entlang fahren oder auch eine Küste abfahren, durch das Landesinnere in den Süden des Landes abkürzen und dann zur anderen Küste fahren. Die Möglichkeiten sind zahlreich, es liegt also an dir, nach deinen Vorlieben zu wählen.

Jahreszeiten & Klima in Australien

Das Wetter in Australien

Das australische Klima ist das der südlichen Hemisphäre, daher sind die Jahreszeiten im Vergleich zur nördlichen Hemisphäre umgekehrt!

Australien ist ein riesiges Land mit unterschiedlichen Klimazonen je nach Region. Nordaustralien (Northern Territory, Western Australia und Queensland) hat ein tropisches Klima. Dieser Teil des Landes hat zwei Jahreszeiten (trocken und nass). Der Süden des Landes (Tasmanien, New South Wales, Victoria, Südaustralien, Südwestaustralien) hat ein eher gemäßigtes Klima. In der Mitte des Landes herrscht ein trockenes Klima.

Mit den Jahreszeiten reisen: Welche Region zu welcher Zeit?

Wenn du den Süden des Landes besuchen möchtest, ist Frühling und Sommer die beste Zeit. Der Norden und das Zentrum werden im Herbst und Winter empfohlen.

Wenn du mit einem Fahrzeug durch Australien reisen, informiere dich über einige Punkte. Obwohl diese Reise, für die meisten ein Synonym für Abenteuer ist, kann die falsche Richtung von Anfang an Konsequenzen haben. Du befindest dich beispielsweise in einer Region, in der die Erntesaison vorüber ist, in der Regenzeit oder  Winter ist oder unter anderem Wetter leidet.

Hier sind einige Kriterien zu beachten:

  • Jahreszeiten und Klima in Australien
  • Unwetter (Brände, Überschwemmungen, Zyklon etc.)
  • Tierwelt (Z.B. Durchreise von Walen)
  • Erntezeiten
  • Besondere Ereignisse: zum Beispiel Festivals
  • Besuch von Verwandten / Freunden
  • Flughafen für Rückreise
uluru australien

Unverzichtbare Sehenswürdigkeiten in Australien

Wenn du für mehrere Monate nach Australien reist, hast du wahrscheinlich die Chance, dieses riesige Land zu bereisen! Aber sehr oft wird man dazu gebracht, schwierige Entscheidungen bezüglich der Reiseziele zu treffen. Hier ist also unsere unvollständige Liste der besten Spots in Australien :

An der Ostküste

Whitsunday Islands: Dieses Archipel aus 74 Inseln ist ein idealer Ort zum Schnorcheln, Tauchen, für einen Flug oder eine Kreuzfahrt.

Fraser Island: Die größte Sandinsel der Welt liegt im Bundesstaat Queensland. Fraser Island ist reich an abwechslungsreichen Landschaften mit Seen, Sanddünen und Regenwäldern. Die Insel verfügt auch über eine reiche Tierwelt, zu der auch Dingos gehören.

Great Barrier Reef: Das weltbekannte Great Barrier Reef ist der ideale Ort, um die atemberaubende Unterwasserwelt zu entdecken. Cairns ist das Tor zum Great Barrier Reef.

Jervis Bay: Diese riesige Bucht südlich von Sydney ist eines der beliebtesten Urlaubsziele in Australien. Kein Wunder, wenn man sich die Schönheit der Strände ansieht. Weißer Sand und kristallklares Wasser treffen in diesem kleinen Stück Paradies aufeinander.

An der Westküste

Exmouth & Ningaloo Reef :Als „kleines“ Korallenriff an der Westküste bietet die Ningaloo-Region zahlreiche Wassersportaktivitäten. Dieses Gebiet ist auch für die vorbeiziehenden Walhaie bekannt, mit denen man schwimmen kann! 

Kalbarri National Park: 500 km nördlich von Perth, ein absolutes Muss. Der Nationalpark erstreckt sich über 186.000 Hektar mit über 400 Millionen Jahre alten Felsformationen im Nordosten und über 100 Meter hohen, von Wind und Wellen geschaffenen Klippen, die den Ozean im Süden überragen. 

Esperance: Ein kleines Paradies mit weißen Sandstränden und türkisfarbenem Wasser. Esperance ist ein Juwel, das auf jeden Fall einen Besuch wert ist. 

Mitte und Norden

Uluru & Kata Tjuta: In diesem legendären Nationalpark kannst du den Sonnenuntergang am Uluru oder an den Olgas beobachten und bei einem Spaziergang um den Felsen oder im Tal der Winde unvergessliche Erinnerungen sammeln.

Kakadu & Litchfield: Der Kakadu ist ein Naturjuwel mit einer vielfältigen Tierwelt, atemberaubenden Landschaften und vor allem wunderschönen Felsmalereien der Aborigines. Litchfield hingegen bietet wunderschöne Wasserfälle und natürliche Pools und wird ideal sein, um sich abzukühlen.

Im Süden

Great Ocean Road: Die kurvenreiche Great Ocean Road gilt als eine der schönsten Straßen der Welt und erstreckt sich von Torquay bis Warrnambool im südwestlichen Teil des Bundesstaates Victoria.

Tasmanien : Der kleinste Inselstaat Australiens, aber dennoch ein unverzichtbares Reiseziel! Diese abgelegene Insel vor der Südküste ist für ihre weitläufigen, wilden und zerklüfteten Gebiete bekannt.

Kangaroo Island: Die im Bundesstaat South Australia gelegene Kangaroo Island ist ein unverzichtbares Reiseziel für Naturliebhaber. Die Insel bietet eine sehr abwechslungsreiche Landschaft mit beeindruckenden Klippen, wunderschönen Stränden, weißen Sanddünen und erstaunlichen Felsformationen.

Road Trip in Australien

Routen

Wie du vielleicht weißt, ist Australien DAS Land für Roadtrips! Mit seinen weiten Landschaften, den vielen (oft kostenlosen) Campingplätzen und dem günstigen Klima ist Australien ideal, um mit dem Van durch die Gegend zu fahren oder während deines Aufenthalts ein Zelt aufzuschlagen. Ein Roadtrip durch das Land ist eine einmalige Gelegenheit, den Kontinent zu erkunden und gleichzeitig eine einzigartige Erfahrung zu machen! Je nachdem, wie lange du bleiben möchtest, hast du mehrere Möglichkeiten für einen Trip. Du kannst zum Beispiel die Küste entlangfahren (Ost, West, Süd), das Zentrum des Landes besuchen oder die Insel von Nord nach Süd oder umgekehrt durchqueren.

Einige Routenvorschläge findest du unter: Reiserouten Australien

Budget

Das Road Trip Budget in Australien hängt von vielen Kriterien ab. In der Tat ist es insbesondere von der Anzahl der gefahrenen Kilometer abhängig. Wenn du lange reist, wirst du Tage damit verbringen, 400 km zu fahren, andere ohne dich zu bewegen. Wenn du dich für einige Tage oder Wochen auf deinem Road Trip befindest, wirst du wahrscheinlich in kurzer Zeit mehr Kilometer zurücklegen.

Entsprechend der Anzahl der reisenden Personen und zur Aufteilung der Ausgaben sowie der durchgeführten touristischen Aktivitäten (Tauchen, Fallschirmsprung …) muss das Budget angepasst werden.

Im Allgemeinen erwarten dich etwa 1000 AUD pro Monat (Lebensmittel, Gas, Camping, Ausflug).

Roadtrip Kosten

Kalkuliere die Kosten deines Roadtrips in Australien und reise dank unseres detaillierten Rechner mit einem ausreichenden Budget ab.

Das Leben im Van: Stellplätze und Hygiene

Du wirst keine Probleme haben, Schlafplätze zu finden (ausgenommen große Städte). Camping ist in der Tat Teil der australischen Kultur, die mit ihren großen Flächen unzählige Campingplätze, Rastplätze usw. bietet. Es gibt spezialisierte Führer, die alle Camp-Spots kostenlos oder billig im Land (Camps Australia Wide) oder mobilen Apps (Wikicamps) auflisten.

Wenn du nicht in einem mit Dusche / WC ausgestatteten Fahrzeug reist, kannst du in den Caravanparks oder auf Campingplätzen zum Duschen, Wäsche waschen usw. anhalten. Du kannst auch, Baby-Tücher oder Duschen am Strand verwenden, wenn du dein Budget wirklich reduzieren möchtest.

Mit einem Fahrzeug durch Australien reisen

Campervan oder Wohnmobil in Australien mieten

Wenn du dich dafür entscheidest einen Campervan in Australien zu mieten, dann hast du die Möglichkeit Australien ohne viel Papierkram zu bereisen. Wenn du mehr als 4-5 Monate reist, raten wir dir jedoch dazu eher ein Fahrzeug zu kaufen. Denn die Miete kann sehr schnell teuer werden, vor allem in der Hochsaison. Wenn du jedoch vorab für einen längeren Zeitraum buchst, kannst du durchaus gute Schnäppchen machen! Und auch wenn die Miete fast so viel kostet wie der Kauf eines Fahrzeugs, hat es viele Vorteile:

  • Du sparst Zeit, um das richtige Auto zu finden
  • Du vermeidest den ganzen Papierkram und die Steuern, außerdem Geld für die Versicherung (die du auf jeden Fall brauchst!)

Es gibt viele Unternehmen in Australien, die Fahrzeuge vermieten. Du solltest mit mindestens 50 AUD pro Tag rechnen. Die Preise variieren allerdings zwischen den Unternehmen und je nach Modell, Saison, Dauer und Verfügbarkeit.

Mit MotorHome kannst du die Preise von mehr als 50 Anbietern vergleichen:

Ein weiterer guter Plan kann die Rückvermietung sein. Das heißt, du bringst ein Fahrzeug innerhalb einer bestimmten Zeit von A nach B zurück. In der Regel fallen für dich nur geringe Kosten an (1 $ pro Tag und Benzin inklusive). Auf den Websites der Mietwagenfirmen gibt es einen eigenen Bereich für Relocation.

Ein Fahrzeug in Australien kaufen

Der Kauf eines Autos oder Campervans ist eine gute Wahl. Egal ob du das Fahrzeug brauchst, um einen Job zu suchen oder die wunderschönen Landschaften Australiens zu erkunden: Du bist komplett frei und dir stehen viel mehr Möglichkeiten offen. Was das Geld angeht, so lohnt es sich ein Fahrzeug anzuschaffen, wenn du mehr als 3 Monate reisen möchtest. Aber je, nachdem was du vorhast und was du dir von der Reise erwartest, kann sich auch lohnen ein Auto oder einen Campervan zu mieten.

Bevor du also ein Fahrzeug kaufst, solltest du dir Gedanken über deine Pläne machen und natürlich dein Budget berücksichtigen. Du musst auf jeden Fall etwas Zeit für die Recherche investieren und dich außerdem über die verschiedenen Registrierungsverfahren in Australien informieren, denn jeder australische Staat hat seine eigenen Regeln

Fahren in Australien

Autofahren in Australien hat einige Besonderheiten! Zuerst muss man links fahren!

Um mit Ihrem deutschen Führerschein in Australien legal zu fahren, haben Sie 2 Möglichkeiten: Sie können einen internationalen Führerschein beantragen (ca. 6 Monate Wartezeit) oder Ihren deutschen Führerschein übersetzen lassen (NAATI-Übersetzung).

Beglaubigte Übersetzung Führerschein

Lassen Sie Ihren Führerschein von einem von NAATI anerkannten
Übersetzer übersetzen, um auf den Straßen Australiens fahren zu können.

Die Geschwindigkeitsbegrenzungen in Australien variieren je nach Bundesstaat. Beachte Sie jedoch, dass die Höchstbegrenzung in der Stadt 50 oder 60 km / h beträgt. Auf den Autobahnen liegt die Höchstgrenze meistens bei 110 km / h.

Die Autobahnen sind asphaltiert und obwohl die Strecken ziemlich häufig sind, ist es möglich, das Land zu erkunden, indem du nur auf asphaltierten Straßen fährst, die gut gepflegt sind, sogar im Norden des Landes und durch Uluru.

Der Benzinpreis ist in Australien günstiger als in Deutschland. Die Preise können jedoch je nach Region sehr unterschiedlich sein: Wenn Gas in Großstädten wie Sydney billig ist, kann sich der Preis im Busch fast verdoppeln.

Die meisten Motorways in Australien sind kostenlos. Allerdings gibt es um große Städte wie Sydney, Melbourne oder Brisbane auch Mautstraßen). Man muss die Maut nicht vor Ort bezahlen, sondern kann sie entweder vorher oder nachher bezahlen. Wir empfehlen, die Maut vorher zu bezahlen, da es günstiger ist. Nehmt allerdings keine Mautstraßen, wenn ihr nicht wisst, wohin ihr fahren wollt.

Planen Sie Ihr Working Holiday Visum in Australien.
📖 free eBook

2024th EDITION

Plan deine Australienreise mit diesem kostenlosen 60-seitigen E-Book, das von ehemaligen Backpackern geschrieben wurde, die quer durch Australien gereist sind.

Hier findest du alles, was du für die Planung deiner Reise brauchst. Das E-Book begleitet dich durch den ganzen Prozess, von der Beantragung deines Visums über das Buchen deiner Flüge bis hin zum Verstehen der administrativen Abläufe bei deiner Ankunft.

Ohne eigenes Fahrzeug durch Australien reisen

Für alle, die kein eigenes Fahrzeug kaufen können oder wollen: Keine Panik! Australien hat ein großes Netz an öffentlichen Transportmitteln, die auch relativ günstig sind.

Flüge in Australien

Große Städte in Australien (wie Sydney, Perth, Melbourne, Adelaide, Darwin oder Cairns) haben Flughäfen. Da die Städte sehr weit auseinander liegen, macht es oftmals Sinn zu fliegen. Flüge in Australien sind meist relativ günstig, für manche Backpacker jedoch immer noch zu teuer. Die bekanntesten Airlines sind Jetstar, Qantas, Virgin Blue und Tigerair. Wir empfehlen Flüge unter der Woche, statt am Wochenende zu buchen, da diese meist günstiger sind.

Busse in Australien

Es gibt viele Angebote mit dem Bus durch Australien zu reisen. Langstrecken-Busse heißen “Coaches”, sind gut organisiert und ziemlich bequem. Diese Reisen sind ziemlich lang (z.B. Sydney – Melbourne: 12 Stunden), dafür aber auch preisgünstig (ab 65 AUD). The zwei größten Unternehmen sind Greyhound und Firefly. Coaches haben meist Klimaanlage, eine Toilette, verstellbare Sitze, spielen Filme und manchmal Wifi.

Beide Unternehmen bieten auch “Hop On Hop Off” Tickets an. Wenn du dieses Ticket z.B. für die Strecke Sydney – Cairns kaufst, dann kannst du auf dem Weg so viele Stops wie du möchtest machen – und das sogar für mehrere Tage oder Wochen.

Züge in Australien

Verschiedene Langstrecken-Züge verbindet die wichtigsten Orte Australiens miteinander. In den Zügen gibt eseine 1. und eine 2. Klasse. In der 2. Klasse gibt es verstellbare Sitze und auf Langstrecken sogar manchmal Schlafkabinen. Zugfahrten sind meist teurer als Busfahrten. Manche Strecken haben spezielle Namen wie z.B. The Indian Pacific (Sydney – Perth), The Ghan (Adelaide – Darwin über Alice Springs), The Queenslander (Brisbane – Cairns) oder The Overlander (Adelaide – Melbourne).

Es gibt 5 verschiedene Unternehmen in Australien: CountryLink, Great Southern Railway, Queensland Rail, Transwa und V / Line..

Car-Sharing in Australien

Car-Sharing in Australien ist weit verbreitet und eine sehr günstige Variante um Australien zu bereisen. Außerdem kannst du deine Geschichten mit anderen Backpackern teilen. Du kannst dich auch in Facebook Gruppen umschauen, wie zum Beispiel Australia Backpackers. Dort posten viele Backpacker Suchangebote. Oder eben auch Gumtree.

Trampen

Trampen funktioniert an sich sehr gut in Australien! Wie überall sollte man hier allerdings Vorsicht und gesunden Menschenverstand walten lassen. Zudem ist es in manchen Staaten verboten!

Touren und Ausflüge

Ausflüge und Aktivitäten in Australien

Die meisten Sehenswürdigkeiten in Australien sind über die Straße erreichbar. Du kannst beispielsweise die überwiegende Mehrheit der Nationalparks über asphaltierte Straßen besuchen oder das rote Zentrum des Landes über den Stuart Highway mit einem herkömmlichen Fahrzeug erreichen. Trotzdem benötigen einige Spots eine Reiseagentur, um dorthin zu gelangen. Hier ist eine kurze Liste der wichtigsten Orte für einen Ausflug nach Australien:

Whitsunday Islands: Dieser Archipel mit 74 Inseln ist ein idealer Ort zum Schnorcheln, Tauchen, Fliegen, Cruisen usw.

Fraser Island: Die größte Sandinsel der Welt liegt im Bundesstaat Queensland. Fraser Island ist reich an abwechslungsreichen Landschaften mit Seen, Sanddünen und tropischen Wäldern.

Great Barrier Reef: In der ganzen Welt bekannt, ist es der ideale Ort, um den wunderschönen Meeresboden zu entdecken. Cairns ist das Tor zum Great Barrier Reef.

Exmouth & Ningaloo Reef: „kleines“ Korallenriff „an der Westküste, Ningaloo bietet viele Wassersportmöglichkeiten. Diese Seite ist auch berühmt für die Passage von Walhaien, mit denen man schwimmen kann!

Uluru & Kata Tjuta: Das mythische innere des Landes, du kannst den Sonnenuntergang auf Uluru oder den Olgas bewundern oder du wanderst um den Felsen oder im Tal der Winde.

Kakadu & Litchfield: Unumgängliche Nationalparks des Northern Territory. Kakadu ist ein natürliches Juwel mit einer Vielfalt an Wildtieren, atemberaubenden Landschaften und besonders schönen Aboriginal-Felsmalereien. Litchfield bietet wunderschöne Wasserfälle und natürliche Pools und ist ideal zum Abkühlen.

Organisierte Touren

Es gibt viele Reiseanbieter die Ausflüge oder Touren in die wichtigsten touristischen Orten des Landes anbieten. Diese Angebote sind jedoch im Allgemeinen teuer, da sie Flugpreise, Hotels, Ausflüge und Agenturleistungen usw. umfassen. Wisse, dass es durchaus möglich ist, deinen Aufenthalt selbst zu organisieren. In der Tat kannst du eine Suchmaschine verwenden, um ein Flugticket nach Australien zu finden. Falls du ein Fahrzeug mieten möchtest, ist es am besten, verschiedene Angebote zu vergleichen, um die besten Preise je nach Verfügbarkeit zu erhalten. Wenn du erst einmal dort bist, kannst du die meisten Sehenswürdigkeiten des Landes über asphaltierte Straßen erreichen. Für Ausflüge und Touren mit dem Boot oder Flugzeug findest du Reiseanbieter vor Ort.

Nützliche Tipps für Australien Reisen

Definiere deinen Reisestil

Vor jedem Schritt musst du wissen, welche Art von Reise du durchführen möchtest. Australien ist ein riesiges Land, das 14 Mal die Fläche Frankreichs bedeckt! Du kannst natürlich nicht alles besichtigen. Daher musst du dich für deine Reiseroute und der gewünschten Art der Reise im Voraus entscheiden.
Möchtest du Strände, Städte oder Inseln besuchen? In diesem Fall ist die Ostküste zweifellos die beste Wahl. Wenn du nach einem wirklich australischen Ambiente suchst und die Kultur der Aborigines entdecken möchtest, dann fahre nach Nord- und Zentralaustralien. Für eine Fahrt im 4×4 an einer wilden und dünn besiedelten Küste bereit ? Begebe dich dafür in Richtung Westküste des Landes.

Entscheidung über ein Transportmittel

Die Hauptattraktion Australiens bleibt seine reiche und konservierte Landschaft. Um sie zu entdecken, muss man sich bewegen. Um das authentische australische Abenteuer zu leben und unabhängig zu sein, ist das Mieten eines Fahrzeugs eine der besten Lösungen. Du könntest dich für ein Auto mit Campingausrüstung, einen Van oder ein Reisemobil entscheiden.

Wähle deinen Ankunftsort

Bevor du dein Flugticket buchen kannst, musst du den Ankunftsort auswählen. Berücksichtige die Jahreszeiten und klimatischen Bedingungen jeder Region. Zwischen November und Februar ist das Wetter ideal für den Süden Australiens: die Great Ocean Road, Perth, Margaret River und Esperance, die Gold Coast, Sydney-Melbourne oder Tasmanien … Von März bis Mai fängt in diesen Regionen der Herbst an. Dies bedeutet weniger Wärme und weniger Tourismus. Im Norden des Landes endet die Regenzeit allmählich. Zwischen Juni und Oktober kannst du im Winter die Westküste von Perth bis Darwin, die Sunshine Coast, Cairns, den Great Tropical Drive in Queensland oder das Red Centre und den Uluru erkunden. Bestimme deine Reiseroute entsprechend deiner Aufenthaltsdauer.

Für einen unbeschwerten Genuss empfehlen wir mindestens 2 bis 3 Wochen vor Ort. Berücksichtige die weiten Entfernungen zwischen jeder Etappe oder Stadt! Plane schließlich nicht zu lang, normalerweise genügen 2 Tage pro Stadt.

Buche im Voraus

Die Lebenshaltungskosten in Australien sind hoch und der Besuch des Landes ist mit Kosten verbunden. Du sparst jedoch Geld, wenn du dein Flugticket und Fahrzeug mehrere Monate im Voraus reservierst. Ein zweifacher Vorteil: Du profitierst von einem Rabatt von 5 bis 10% und kannst zwischen vielen Unternehmen wählen. Reise während den Schulferien ab, ( Mitte Dezember / Ende Januar, 2 Wochen im April, Ende Juni / Anfang Juli, Ende September / Anfang Oktober), buche Hotels im Voraus oder rufe jeden Caravanpark vor deiner Ankunft an, um deinen Platz zu sichern. In einigen Bundesstaaten kannst du auch eine Monats- oder Jahreskarte für Nationalparks kaufen. Du sparst dadurch mehrere Dutzend Dollar!

Wir empfehlen dir Touren und Ausflüge in Australien im Voraus zu buchen. Besonders für touristische Orte wie Fraser IslandWhitsunday Islands oder das Great Barrier Reef. In der Hochsaison können Touren, die für diese Ziele organisiert werden, schnell ausgebucht sein.

australien reisen 5

Pass auf dich auf

Die Reise nach Australien kann bis zu 24 Stunden dauern und bei der Landung musst du den Jetlag (6 bis 8 Stunden extra) erleiden. Du wirst sicherlich in einem anderen Klima ankommen als du verlassen hast. Hitze und Müdigkeit sind nicht das beste Duo, um deinen Trip sofort zu starten! Um dich leichter zu akklimatisieren, plane zwei bis vier Tage, um deine Ankunftsstadt zu erkunden und deine Kräfte zu sammeln. Du kannst auch einen Aufenthalt von wenigen Tagen in Asien planen, um die Zeitdifferenz zu begrenzen und die lange Reise in 2 zu teilen.

Sei dir der Gefahren bewusst

Unser Ziel ist nicht, dich zu erschrecken, sondern dich auf Situationen vorzubereiten, die in Australien einzigartig sind und in Europa kaum vorstellbar sind. Die Bedingungen im Outback, zwischen Hitze und Isolation, können extrem sein. Sei besonders wachsam gegenüber kleinen Kindern, die von diesem Klimawandel möglicherweise stärker betroffen sind als Erwachsene. Stelle sicher, dass du während der Fahrt immer genug Wasser bei dir hast und informiere deine Angehörigen über deine Reiseroute. Tankstellen können selten sein: eigne dir an sofort zu tanken, sobald du eine Tankstelle anfährst.

Australien hat gefährliche oder sogar tödliche Tiere: giftige Spinnen und Schlangen, Quallen, Krokodile und weiße Haie. Es gibt nur wenige tödliche Unfälle, aber beachte die Anweisungen und befolge sie, wenn sie deinen Weg kreuzen. Fahre schließlich nicht nachts, um den Unfall mit Kängurus und Emus zu vermeiden. Und vergiss nicht, dass in Australien Linksverkehr herrscht!

australien reisen 6

Sei auf alle Fälle vorbereitet

Du hast gedacht, alle deine Badeanzüge in eine kleine Tasche zu werfen und auf Abenteuer zu gehen? Unterschätze das australische Klima nicht! Auch im Sommer sind die Nächte kühl und du freust dich über Hosen und eine warme Jacke. Denke an Hut und Sonnencreme, du befindest dich „unter dem Loch der Ozonschicht“! Nimm neben deinen Flip-Flops auch gute Schuhe für die Schritte in Nationalparks mit. Lade schließlich einige Handy-Apps herunter, um dein Telefon zu einem echten Schweizer Messer zu machen! Wir empfehlen maps.me ein Offline-GPS, Google Translate für Offline-Übersetzung, XE-Währung einen Währungsumrechner und Trail-Geldbörse, um dein Budget zu verfolgen …

Artikel aktualisiert am 29.05.2024

Kommentiere den Artikel

Bitte gib dein Kommentar ein!
Bitte gib hier deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.