Home Rund ums Geld Überweisung nach Australien – So funktioniert’s

Überweisung nach Australien – So funktioniert’s

0
Überweisung nach Australien – So funktioniert’s

Wenn du deine Reise nach Australien vorbereitest, stehst du früher oder später vor der Frage, wie du dein Geld von deinem deutschen Konto auf dein australisches Konto überweisen kannst ohne hohe Gebühren zu zahlen. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, wie du eine Überweisung nach Australien tätigst – Manche davon sind gut, manche weniger! Wir verraten dir, worauf es ankommt.

Bankkonto in Australien eröffnen 

Unabhängig davon, für welche Option du dich entscheidest, solltest du zuallererst ein Bankkonto in Australien eröffnen. Wenn du in Australien arbeiten willst, ist das zwingend nötig, da dein Arbeitgeber dein Gehalt nicht auf dein deutsches Bankkonto überweisen kann. Außerdem ist es viel angenehmer im australischen Alltag eine australische Bankkarte zu verwenden, um beispielsweise Geld abzuheben oder in Restaurants zu bezahlen – was in Australien übrigens viel gängiger ist als in Deutschland.

Die größten Banken in Australien sind: Westpac, ANZ, Nab und Commonwealth

Wie eröffnest du ein Bankkonto in Australien?

Wenn du dich für eine Bank entschieden hast, kannst du entweder den Vorgang online starten oder in eine der Filialen gehen und einen Termin ausmachen. Meistens bekommst du auch gleich einen Termin und musst nicht lange warten.

Wieviel kostet das?

Die Eröffnung eines Girokontos ist bei den meisten australischen Banken kostenlos. Es können jedoch Betriebsgebühren für Festkonten (häufig monatlich) anfallen (ca. 4 AUD oder 5 AUD / Monat). Erkundigen Sie sich bei den Banken, ob diese Gebühren unter bestimmten Bedingungen „erlassen“ werden können (wenn Sie unter 25 Jahre alt sind, Student sind oder ein Mindesteinkommen haben…).

Der beste Weg, um Geld nach Australien zu überweisen

Sobald dein australisches Konto verfügbar ist, hast du zwei Möglichkeiten, dein Geld zu überweisen:

  • Überweise über deine Bank in Europa und mache eine klassische internationale Überweisung
  • Verwende eine spezialisierte internationale Transferplattform (empfohlen)

GUT ZU WISSEN: Du kannst ein australisches Konto in deinem Heimatland eröffnen und dann die Überweisung tätigen. Sobald du in Australien ankommst, gehst du zu deiner neuen Bank, um die Kontoeröffnung abzuschließen. Wenn deine Identität bestätigt ist, wird dir dein Geld zur Verfügung gestellt. Es ist wahrscheinlich eine gute Idee, für den ersten Tag ein paar Euro in AUD gegen Bargeld einzutauschen. Das kannst du entweder in einem Wechselbüro in deinem Heimatland oder in Australien (Ankunftsort oder am Flughafen) erledigen. Du kannst auch mit deiner Bankkarte Geld abheben. Stelle nur vorher sicher, dass du die Karte im Ausland verwenden kannst.

Mache eine internationale Überweisung von Deutschland – Australien über deine bank, die deutsche

Diese Lösung, die am einfachsten zu sein scheint, ist aber nicht immer so. Oft wissen die Banken nicht einmal, wie sie in Australien eine Überweisung vornehmen sollen (immer ein Problem von BIC / Code Swift / IBAN usw.). Das Hauptproblem ist jedoch, dass internationale Überweisungen teuer sind! Im Allgemeinen erheben deutsche Banken Gebühren, das Verfahren ist oft langwierig und der Wechselkurs, der auf Ihre Überweisung angewendet wird, ist sehr niedrig. Außerdem wird dir meistens nicht einmal der Wechselkurs mitgeteilt, der während deiner Transaktion angewendet wird. Auch wenn deine Bank die Überweisungsgebühren „anbietet“, sei sehr vorsichtig, da du immer noch Geld verlierst!

Wenn deine Bank in Europa den Überweisungsauftrag auf dein australisches Konto getätigt hat, wird es durchschnittlich 5 Tage dauern, um dein Geld zu erhalten. Um Verzögerungen zu vermeiden, Stelle sicher, dass du das von deiner Bank genehmigte Überweisungslimit nicht überschreitest und dass dein Startkonto über ausreichend Guthaben verfügt.

Wieviel kostet das?

Der Hauptnachteil internationaler Überweisungen ist, dass sie teuer sind! In der Regel erheben europäische Banken Überweisungsgebühren (ca. 25 Euro feste Gebühren + Provisionen). Darüber hinaus ist das Verfahren oft langwierig und der Wechselkurs, der auf Ihre Überweisung angewendet wird, ist sehr niedrig. In der Tat teilt dir die Bank die meiste Zeit nicht den Wechselkurs mit, der während deiner Transaktion angewendet wird.

Tipp

Um dir ein Bild vom offiziellen Wechselkurs zu machen, kannst du auch xe.com besuchen. Mit der App kannst du sogar Benachrichtigungen erhalten, wenn eine Rate einen bestimmten Schwellenwert überschreitet. Sehr nützlich, wenn du zum richtigen Zeitpunkt überweisen möchtest!

Führe eine Überweisung über ein Unternehmen durch, das auf internationale Geldüberweisungen spezialisiert ist: empfohlen

Eine gute Alternative ist die Wahl eines Unternehmens, das auf internationale Geldtransfers spezialisiert ist – wie CurrencyFair oder TransferWise. Der Hauptvorteil dieser Art von Unternehmen besteht darin, dass die Wechselkurse viel wettbewerbsfähiger sind als die von Banken. Du wirst bei jeder Überweisung große Einsparungen erzielen!

Wenn Sie Geld nach Australien überweisen möchten, sind CurrencyFair und TransferWise definitiv die besten Optionen, um Geld zu sparen. Alle Unternehmen sind akkreditierte und gesicherte Online-Plattformen, die auf internationale Geldtransfers spezialisiert sind. Sie können dir gute Wechselkurse anbieten (sehr nahe am tatsächlichen Marktkurs) und dir nur eine geringe Überweisungsgebühr pro Überweisung berechnen.

So überweist du Geld über dieses System auf ein Konto in Australien:

  1. Du überweist kostenlos (Euro -> Euro) auf ein europäisches Konto, von dem das ausgewählte Unternehmen (Transferwise, CurrencyFair,…) deine Kontaktdaten erhält.
  2. Das Unternehmen erhält das Geld auf seinem europäischen Konto, wandelt es in einen marktnahen Kurs um (Euro -> Dollar) und stellt es auf deinem australischen Konto zur Verfügung.
  3. Es wird eine Überweisung auf dein Konto in australischen Dollar (> Dollar) durchgeführt, und du erhältst australiche Dollar von einem Konto in Australien. Auch hier fallen keine Bankgebühren an.

Wieviel kostet das?

Diese Transferunternehmen erhalten eine Vergütung für die von dir erzielte Marge, indem sie einen Wechselkurs anwenden, der geringfügig unter dem Marktkurs liegt, zu dem Transfergebühren von etwa 3 bis 8 EUR hinzukommen können, je nachdem, ob du eine schnellere Überweisung möchtest.

Vergleich der beiden Optionen

Für eine Überweisung von €1000 (März 2020)

BankCurrencyFair
Fixkosten20 – 25 EUR0 EUR (1ste Überweisung gratis)
Der Marktpreis (xe.com)1 EUR = 1.87 AUD1 EUR = 1.87 AUD
Der angewandte Wechselkurs1 EUR = 1.70 AUD1 EUR = 1.869 AUD
Erhaltener Betrag1700 AUD1869 AUD

Ein Unterschied von 150 AUD!

Empfohlene internationale Geldtransferunternehmen

Hier findest du eine kleine Darstellung der wichtigsten internationalen Überweisungsplattformen, die nach unserer Erfahrung und den verschiedenen Benutzerkommentaren das vorteilhafteste Tool für den Geldtransfer in Australien darstellen. Alle diese Unternehmen sind sehr sicher und ihre Dienstleistungen wurden offensichtlich von uns und vielen Reisenden getestet.
Beachte jedoch, dass es unbedingt erforderlich ist, ein Konto in Australien zu eröffnen, um eine Überweisung vorzunehmen.

CurrencyFair

Vorteile:

  • Wechselkurs sehr nahe am Realkurs
  • Sehr sicheres System
  • Überweisungsgebühren: 4 AUD oder 0 AUD (die ersten 5 Überweisungen sind dank unserer Partnerschaft kostenlos)
  • Übertragungszeit von 1 bis 2 Tagen (4 bis 5 Tage für die erste Übertragung)
  • Möglichkeit, Währungen mit anderen Mitgliedern auszutauschen, sodass du Umrechnungskurse erhalten kannst, die manchmal über dem Marktkurs liegen!
  • Einfache und ergonomische Plattform
  • Für uns die wirtschaftlichste Lösung

Weitere Informationen zu CurrencyFair: CurrencyFair – Kostenlose Überweisung

Um von 5 kostenlosen Überweisungen zu profitieren, registriere dich hier:

CurrencyFair – 5 kostenlose Überweisungen

Um von 5 kostenlosen Überweisungen zu profitieren, registriere dich hier:

Weitere Informationen zu CurrencyFair: CurrencyFair – Kostenlose Überweisung

TransferWise

Vorteile:

  • Wechselkurs sehr nahe am offiziellen Kurs
  • Online-Unterstützung für deine Überweisungen
  • 0,35% Gebühr pro Überweisung + 0,63 € (mit der kostengünstigen Überweisungsformel)
  • Übertragungszeit von 1 bis 2 Tagen (erlaube 4 bis 5 Tage für die erste Überweisung)
  • Ergonomisches und einfaches System
  • Mobile App verfügbar

Erstelle dein TransferWise-Konto:

TransferWise – 1ste Überweisung ist kostenlos

Erstelle dein TransferWise-Konto:

Weitere Informationen zu TransferWise: TransferWise – Info und Bewertungen

Andere Lösungen, um dein Geld nach Australien zu überweisen

Geldabhebung mit deiner nationalen Kreditkarte

Zwar gibt es mehrere Banken und verschiedene Arten von Kreditkarten, aber mit allen zahlst du Gebühren, wenn du an einem Geldautomaten in Australien Geld abhebst. Die meisten Banken erheben für jede Auszahlung eine fixe Gebühr zuzüglich einer Provision auf den Auszahlungsbetrag (in der Regel zwischen 2% und 3,5%).

Zum Beispiel, wenn du 100 € abhebst:

  • 4 € Fixgebühren,
  • 3% Provision,
  • 2 € an die Bank bei der du Geld abhebst
    = 100 + 4 + 100 * 0,035 = 109,5 €

Wenn du diese Bankdienstleistung nutzt, verlierst du bereits 10 € bei einer Auszahlung von 100 €!
Und selbst wenn dir deine Bank eine kostenlose Auszahlung verspricht, denk auch an den Wechselkurs! Da Banken niedrige Wechselkurse anwenden, wirst du auf jeden Fall Geld verlieren.

Zahlung mit deiner Visakarte

Deine Bank verlangt für jede Zahlung mit deiner Visakarte festen Gebühren. Diese sind normalerweise niedriger als die Raten für Geldabhebungen. Für jeden Einkauf wird jedoch der Wechselkurs vom Visa oder Mastercard Center angewendet, der mit Sicherheit schlechter als der tatsächliche Marktpreis ist!

Geld wechseln

Geldwechselstellen bieten Wechselkurse unter dem Marktpreis an, um eine Provision zu erhalten. Wir empfehlen diese Option lediglich für Kurzreisen oder Zwischenlandungen. Wenn du beabsichtigst, mehrere Monate im selben Land zu leben, ist diese Option allerdings nicht geeignet. Vermeide außerdem Wechselbüros in Flughäfen, da diese normalerweise niedrigere Wechselkurse anbieten!

Western Union

Mit Western Union kannst du Bargeld im Ausland abheben. Westernunion ist zwar schnell, aber die Gebühren sind ziemlich hoch. Wir empfehlen dir diese Option nur, wenn du dringend Bargeld benötigst.

Ohne australisches Konto an Geld in Australien kommen

Wenn du kein australisches Konto eröffnen willst, gibt es verschiedene Optionen, wie du an Geld in Australien kommst: Du kannst Geld mit einer Kreditkarte abheben, mit Kreditkarte zahlen, Geld in Wechselstuben tauschen oder eine Überweisung mit Western Union tätigen. 

Alle Optionen haben wir in einem separatem Artikel zusammengefasst: So kommst du mit einem deutschen Konto an Geld in Australien

Artikel aktualisiert am 22.05.2020. Erstmalig veröffentlicht am 12.12.2016

Avatar
Der ultimative Guide zum Arbeiten und Reisen in Australien mit einem Working Holiday Visum! Hol dir alle Tipps und Ratschläge von anderen Backpackern. Der erste Reiseführer von Backpackern für Backpacker in Australien!