Start Ein Auto in Australien kaufen (Van, Auto, Geländewagen 4X4)

Ein Auto in Australien kaufen (Van, Auto, Geländewagen 4X4)

Schon allein die Worte Road Trip in Australien lassen einen träumen: von endlosen Straßen, wilden Landschaften, geschwungene Hügeln und tropischen Küsten. Um das Land zu erkunden, eignet es sich ein Auto in Australien zu kaufen, da man damit sehr flexibel und unabhängig ist. Um dies zu tun, hast du zwei Möglichkeiten: Du kannst ein Fahrzeug mieten oder kaufen. Überlege dir jedoch zuvor genau welche Art des Fahrzeugs deinen Wünschen und Bedürfnissen entspricht. Im Folgenden findest du umfassende Ratschläge und Tipps, die dir den Kauf eines Fahrzeugs in Australien erleichtern (verschiedene Modelle, Vor- und Nachteile…).

Ein Fahrzeug in Australien kaufen: Vor- und Nachteile

Der Kauf eines Fahrzeugs bietet viele Vorteile, insbesondere wenn man durch ein riesiges Land wie Australien reisen möchte. Natürlich gibt es auch Nachteile, aber keine Sorge, diese werden dich nicht davon abhalten, dir ein eigenes Auto zuzulegen.

Vorteile

  • Je länger der Trip, desto kostengünstiger wird es (Faustregel: ab 2-3 Monaten lohnt es sich finanziell, ein Auto in Australien zu kaufen)
  • Maximale Freiheit: Du kannst reisen wohin auch immer du magst und bist dabei zeitlich nicht eingeschränkt
  • Du hast dein Zuhause auf vier Rädern immer dabei und kannst deinen Van wie gewünscht einrichten.
  • Es fühlt sich an als hättest du dein eigenes zu Hause. Du kannst in deinem eigenen Auto fast alles tun und lassen was du willst.
  • Du bist an keinen Vertrag gebunden.

Nachteile

  • Im Gegensatz zu Mietwagen, sind gekaufte Gebrauchtwagen meist in einem schlechteren Zustand: Die Autos sind älter, die Ausstattung schlechter, der Kilometerstand höher etc.
  • Wenn du einen Unfall hast oder das Auto liegen bleibt, dann haftest du alleine dafür
  • Je nachdem wann und wo du das Auto wieder verkaufen möchtest, kann es relativ schwierig werden einen fairen Preis zu bekommen
  • Die Suche nach einem passenden Auto in Australien kann viel Zeit in Anspruch nehmen

Wenn du wissen willst, was es wirklich bedeutet, in einem Van in Australien zu leben, lese bitte diesen Artikel.

auto kaufen australien

Welches Fahrzeug ist am besten geeignet?

Es gibt viele 3 verschiedene Fahrzeugtypen, zwischen denen du dich entscheiden kannst: Geländewagen (4X4), Auto oder Camper. Bei der Frage nach dem passenden fahrbaren Untersatz ist es nicht immer einfach, die richtige Wahl zu treffen. Hier sind einige Kriterien, die du bei deiner Entscheidung berücksichtigen solltest.

Stell dir vor allem die großen Fragen, welche Art von Roadtrip du machen möchtest und welche Regionen du gerne kennenlernen möchtest.

  • Die Dauer: Wie lange möchtest du gehen? 3 Monate, 6 Monate, 1 Jahr?
  • Der Komfort: Ist dir Komfort wichtig, ziemlich wichtig, sehr wichtig?
  • Das Budget: Eher kleines, mittleres oder großes Budget für deine Reise?

Wir werden dir dabei helfen, die für dich passende Option auszuwählen.

Option 1: Einen Geländewagen (4X4) für Abenteuer kaufen

4x4 kaufen australien

Der Geländewagen (oder 4WD für four-wheel drive) ist das geeignetste Fortbewegungsmittel, wenn du planst, die geteerten Straßen zu verlassen und dich ins Landesinnere zu wagen. Träumst du davon, die Segel durch die Wüsten des Outbacks zu setzen, über Strände und Sanddünen zu fahren (wie in Stockton Beach oder auf Fraser Island) oder kleine Flüsse zu überqueren? Dann ist dieses Fahrzeug genau das Richtige für dich!

GUT ZU WISSEN: Einige Gegenden sind sogar nur mit dem Geländewagen zu erreichen – vor allem im Norden von Western Australia und dem Northern Territory (Kimberley, Kakadu National Park, Bungle Bungles und der Karijini National Park)

DAS BUDGET FÜR EINEN 4X4: Jedoch ist der Kauf eines Geländewagens in Australien nicht gerade günstig. Du musst mit etwa 6.500 – 10.000 AUD rechnen. Hinzu kommt, dass der Spritverbrauch bei einem Geländewagen höher ist als bei einem normalen Auto.

Ein wichtiges Kriterium bei der Berücksichtigung des Budgets ist auch die Entscheidung für einen 4×4 mit oder ohne Ausstattung.
Häufig werden voll ausgestattete 4×4-Fahrzeuge von ehemaligen Reisenden zum Kauf angeboten. Die Schlafeinrichtung besteht in der Regel aus einem Doppelbett, das im hinteren Teil des Fahrzeugs aufgestellt wird (die Rücksitze müssen weggelassen werden), oder aus einem Rooftop-Tent (Zelt auf dem Dach). Dieses Zelt wird jeden Abend ausgeklappt und spart so Platz im Innenraum. Du profitierst auch von der notwendigen Ausrüstung zum Kochen und Campen (Kühlbox, Kocher, Geschirr…).
Ansonsten kannst du dich dafür entscheiden, einen unausgestatteten 4×4 zu kaufen (günstiger in der Anschaffung), der dir mehr Sitzplätze bietet, oder ihn selbst auszustatten.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass du einen 4×4 vorziehen solltest, wenn du von Abenteuern und Entdeckungen in abgelegenen oder schwer zugänglichen Gebieten träumst. Wenn du mit mehr als zwei Personen reist, kann es sein, dass diese Option etwas eng werden.

Die beliebtesten 4×4 Modelle in Australien sind:

  • Mitsubishi Pajero,
  • Toyota Landcruiser,
  • Nissan Pathfinder,
  • Ford Explorer,
  • Nissan Terrano,
  • Nissan Patrol,
  • Holden Jackaroo,
  • Jeep Cherokee.

.Option 2: Ein Auto kaufen, um Kosten zu sparen

auto kaufen

Das Auto (oder 2WD für two-wheel drive) ist ein sehr gutes Verkehrsmittel, um günstig zu reisen. Es ist das Fahrzeug mit den niedrigsten Anschaffungskosten und dem geringsten Kraftstoffverbrauch. Außerdem bewegt es sich schneller als ein Lieferwagen. Ein weiterer Vorteil ist auch der Preis (ab 4000 $).

Der Nachteil ist ganz klar der Platz. Es ist möglich, auf der Rückbank zu schlafen, indem man die Sitzbank herunterklappt, oder draußen in einem Zelt zu schlafen. Es ist auch möglich, beide Optionen zu kombinieren, sodass man je nach Wetterlage die Wahl hat, ob man drinnen schläft oder nicht.
Der in einem Auto gebotene Raum kann jedoch auch ein Vorteil sein, um Bekanntschaften zu machen und Fahrgemeinschaften zu bilden, wenn deine Rückbank frei ist.
Ein Auto ist auch besser für diejenigen geeignet, die sich für gelegentliche und kurze Roadtrips entscheiden: um von einer Stadt zur anderen zu fahren oder wenn du in einer Stadt lebst und unabhängig sein möchtest.

Wenn du ein Auto in Australien kaufen willst, dann solltest du dir überlegen ein paar Extra Dollar für einen Kombi „Station Wagon“ auszugeben. Dadurch hast du viel mehr Platz, was es dir ermöglicht, im hinteren Teil des Fahrzeugs ein Bett einzurichten!

Die beliebtesten Modelle sind: Ford Falcon, Holden, Mitsubishi Lancer, Toyota Camry, Subaru Outback / Liberty.

Option 3:.Einen Camper für mehr Komfort kaufen

camper kaufen australien

Der Campervan ist ein Klassiker für Roadtrips in Australien! Er ermöglicht dir einen bequemeren Lebensstil, da er viel Platz bietet. Er eignet sich besser für lange Reisen und Aufenthalte als beispielsweise ein Auto.

In einem Camper hast du ein richtiges Bett oder ein Klappbett und eine Küchenzeile, zu der noch unzählige Ablagemöglichkeiten hinzukommen. Die Anschaffungskosten betragen zwischen 7.000 und 10.000$.

Ein Camper ist jedoch weniger erschwinglich, wenn man die Straße mit Travelmates teilen möchte, vor allem, wenn man bereits zu zweit an Bord ist. Aufgrund seines Platzangebots und seines Budgets eignet er sich eher für Personen, die mit Paaren oder Freunden reisen, als für Backpacker, die alleine unterwegs sind.
Der Camper hat noch einen weiteren großen Vorteil. Wenn du einen Job im Fruit Picking (Obsternte auf einer Farm) suchst, verlangen manche Arbeitgeber, dass du eine eigene Unterkunft hast.

Im Allgemeinen ist das Leben im Van angenehmer als in einem Auto oder Geländewagen, vor allem aufgrund der Geräumigkeit. In Städten kann es allerdings manchmal relativ schwierig werden einen geeigneten Parkplatz zu finden, da die Camper doch sehr viel Platz in Anspruch nehmen. Denke daran, deine Zeitfenster im Blick zu behalten. 😉.

Es gibt verschiedene Arten von Vans. Dazu gehören die klassischen Camper (der kleine Lieferwagen), die sogenannten „Poptops” bei denen man das Dach per Hand aufklappen kann, um mehr Platz zu schaffen, die sogenannten „Hitops” mit hohem Dach für ein extra Bett im oberen Teil des Autos und der 4×4-Van, der das Befahren von Geländestraßen erleichtert und somit einen guten Kompromiss darstellt.

Die beliebtesten Modelle sind:

  • Toyota Hiace,
  • Mitsubishi Express,
  • Mazda E2000,
  • Ford Econovan,
  • Toyota Townace,
  • Nissan Urvan

Was du vor dem Kauf eines Fahrzeugs prüfen solltest

Augen auf beim Fahrzeugkauf. Das gilt auch in Australien. Denn wie in jedem Land gibt es auch hier die ein oder anderen schwarzen Schafe unter den Autohändlern oder Privatpersonen. Es ist wichtig dir die Zeit zu nehmen, ein Fahrzeug in gutem Zustand (ohne verstecke Mängel, zu hohe Kilometer auf dem Tacho, mit guter Ausstattung..) zu wählen. Damit du weißt, worauf es beim Kauf eines Van, Auto oder Geländewagen (4X4) ankommt, haben wir für dich eine Checkliste erstellt: 

Technischer Check

Um während der Reise unangenehme Überraschungen zu vermeiden, solltest du das Auto ganz genau durchchecken (lassen). Zuerst solltest du den äußeren Zustand des Autos checken: Gibt es Rostspuren? Gibt es Anzeichen, dass das Auto bereits einen Unfall hatte? Wie ist der Zustand der Reifen und des Motors? Läuft irgendetwas aus? Du solltest zudem die Türen und Fenster einmal öffnen und wieder schließen und die Scheibenwischer und Blinker betätigen, um zu checken, dass alles funktioniert. Ein vorhandener Frontschutzbügel kann auch von Vorteil sein.

Überprüfe außerdem die Technik: Frage, ob es eine oder zwei Batterien gibt und teste sie. Checke ob es einen Ersatzreifen gibt und Ausrüstung, um den Reifen im Notfall zu wechseln. Schalte die Zündung ein und teste das Autoradio sowie die Lüftung…

Das Äußere des Fahrzeugs

Beginnend mit dem äußeren Zustand des Fahrzeugs: Zeigt es Anzeichen von Rost? Lackflecken, die die Tatsache tarnen könnten, dass das Fahrzeug einen Unfall hatte? Es ist wichtig, den Zustand der Reifen und des Motors zu überprüfen (gibt es Rückstände, Spuren von Undichtigkeiten rund um den Motor?). Prüfe, ob sich die Türen und Fenster richtig öffnen und schließen, die Scheibenwischer und Anzeigen funktionieren ordnungsgemäß. Das Vorhandensein eines Bull Bar kann auch ein Plus sein.

Das Innere des Fahrzeugs

Schaut genauso aufmerksam in den Innenraum des Fahrzeugs. Unser Ratschlag? Teste alles!
Informiere dich über das elektrische System und teste es, um sicherzustellen, dass alles funktioniert. Frage nach, ob das Fahrzeug mit Batterien und Netzanschluss ausgestattet ist und wie diese funktionieren. Prüfe, ob ein Reserverad und ein Wagenheber vorhanden sind, die für dein Fahrzeug geeignet sind. Schalt das Autoradio und die Belüftung (Klimaanlage und Heizung) ein. Öffne das Handschuhfach. Bediene die Sitze und die Sicherheitsgurte. Überprüfe die Anzeigen auf dem Armaturenbrett. Starte die Zündung.

Probefahrt

Wir empfehlen dir, das Fahrzeug vor dem Kauf unbedingt Probe zu fahren. Vermeide unter allen Umständen, ein Fahrzeug zu kaufen, das du nicht selbst testfahren konntest, auch wenn nur kurz. So kannst du feststellen, ob ein ungewöhnliches Geräusch zu hören ist, die Bremsen und die Kupplung funktionieren und ob du dich beim Fahren des Fahrzeugs wohlfühlst (besonders bei Vans). Bevor du dich ans Steuer setzt, solltest du überprüfen, ob alle Papiere in Ordnung sind und die Registrierung nicht abgelaufen ist. Wenn der Besitzer sich weigert, dir eine Probefahrt zu ermöglichen, solltest du misstrauisch werden.

auto motorhaube

Administratives: Die Registrierung (Rego)

Die Fahrzeugregistrierung oder „Rego“ ist ein wichtiger Indikator. Alle im Umlauf befindlichen Fahrzeuge müssen in einem australischen Staat zugelassen sein. Man sollte sich beim Vorbesitzer (oder online) vergewissern, dass das Fahrzeug in Ordnung ist (gültiges rego).

Kleine Besonderheit: Jeder Bundesstaat hat andere Vorschriften. Dies ist ein äußerst wichtiger Punkt. Einige Staaten verlangen zum Beispiel, dass jedes Jahr und auch vor dem Weiterverkauf eines Fahrzeugs eine technische Kontrolle durchgeführt wird. In diesem speziellen Fall muss die technische Kontrolle in dem Staat durchgeführt werden, in dem das Fahrzeug angemeldet ist (was den Weiterverkauf komplizierter macht).

Wenn die Rego noch gültig ist und aus einem Staat stammt, der eine technische Prüfung verlangt, weißt du, dass dein Fahrzeug vor weniger als einem Jahr als „sicher“ eingestuft wurde.
Wenn der TÜV nicht mehr gültig ist, dann sollte man bedenken, dass man ein zusätzliches Budget einplanen muss, da man neben der Erneuerung des TÜVs auch eine erneute technische Prüfung durchführen muss. Rechne also mit möglichen Reparaturen, die nach der technischen Kontrolle verlangt werden können. Du kannst jedoch vor dem Verkauf eine Werkstatt beauftragen, das Fahrzeug zu überprüfen (ca. 100 $), und so mit dem Verkäufer verhandeln, dass er die Untersuchung des Fahrzeugs bezahlt. Andernfalls wird der Verkauf nicht zustande kommen (da du nicht im Voraus wissen kannst, ob Reparaturen anstehen).

Die Rego ist ein wichtiges Kriterium, anhand dessen du feststellen kannst, ob der Verkaufspreis des Fahrzeugs gerechtfertigt ist oder nicht. Ein Fahrzeug mit einer recht hohen Rego, dessen Registrierung jedoch abgelaufen ist, ist nicht unbedingt ein Schnäppchen. Was die Registrierungsgebühr betrifft, so sollte man mit einigen hundert Dollar bis zu etwa 1.000 Dollar pro Jahr rechnen. Die rego umfasst auch eine Versicherung für Dritte. Wenn Sie eine umfassendere Versicherung (Vollkasko) wünschen, muss ein zusätzliches Budget eingeplant werden.

Gut zu wissen: Wenn du dein Fahrzeug in New South Wales anmelden musst, muss es eine Prüfung bestehen, die als „Pink Slip“ oder „eSafety check“ bezeichnet wird.
Mit dieser Zulassungsbescheinigung wird festgestellt, ob dein Fahrzeug eine Prüfung benötigt oder nicht. Wenn das Fahrzeug nicht den Anforderungen entspricht, erhalten Sie einen Bericht mit den verschiedenen Reparaturen, die durchgeführt werden müssen, und Sie haben 14 Tage Zeit, um diese durchzuführen.
Nach Ablauf dieser Frist verfällt der Bericht und du musst erneut bezahlen, um einen neuen Bericht zu erhalten. Nach Abschluss der Reparaturen ist eine Nachprüfung erforderlich (wenn Sie denselben Prüfungsort wie beim ersten Mal aufsuchen, ist diese letzte Prüfung kostenlos).

Verwaltung: Bußgelder

Die Verwaltung: Bußgelder
Bitte prüfe vor dem Kauf, ob der Verkäufer noch Bußgelder für sein Fahrzeug zu zahlen hat. Gehe dazu auf die Website der Regierung: transact.ppsr.gov.au/ppsr/Home. So vermeidest du, dass du eine böse Überraschung erlebst und an seiner Stelle zahlen musst.

Hier findest du den vollständigen Beitrag: Rego eines Fahrzeugs in Australien

Gängiges Auto in Australien kaufen

Wir empfehlen dir ein gängiges Auto in Australien zu kaufen. Falls du einen Unfall oder einen Schaden hast und Teile ausgetauscht werden müssen, dann ist es einfacher die Ersatzteile zu erhalten. Vor allem in abgelegenen Orten oder kleineren Städten kann das schnell zum Problem werden. Wenn du ein nicht gängiges Fahrzeug hast, dann kann es nämlich schon mal bis zu 2 Wochen dauern bis du das Ersatzteil erhältst.

Der Kontakt mit dem Verkäufer und die Geschichte des Fahrzeugs

Der direkte Kontakt mit dem Verkäufer ist notwendig, um ein Vertrauensverhältnis aufzubauen oder im Gegenteil ein schlechtes Bauchgefühl zu erkennen. Unser Tipp, um dein Bauchgefühl zu schärfen, ist, mit dem Verkäufer ein Gespräch zu beginnen. Zögere nicht, Fragen zu stellen. Sie sind alle wichtig! Wurden Reparaturen an dem Fahrzeug vorgenommen? Wenn ja, welche Art von Reparaturen? Wann wurden sie durchgeführt? Frage nach der mechanischen Geschichte des Fahrzeugs (technische Kontrolle, Reparaturen, Ölwechsel…) mit den entsprechenden Rechnungen.
Frage auch, wie es von den letzten Besitzern genutzt wurde. Waren sie Backpacker? Haben sie einen langen Roadtrip gemacht? War es ein Arbeitsfahrzeug? Waren die Besitzer Australier?
Wenn du von einem Einheimischen kaufst, der es schon lange besitzt, wird das Fahrzeug sicher gut gepflegt sein.

Auto kaufen in Australien

Die Wahl des Fahrzeugs

Es ist nicht ratsam, ein in Australien seltenes Fahrzeug zu kaufen. Das könnte nämlich bei einer Panne zu Problemen führen, vor allem wenn du Teile an deinem Fahrzeug austauschen musst. Wenn du einen Roadtrip machst, besteht die Gefahr, dass du mitten im Gelände stehen bleibst. Es könnte schwierig sein, bestimmte Ersatzteile zu finden und es kann sein, dass du bis zu 15 Tage warten musst, bis du ein Teil erhältst! Glücklicherweise gibt es manchmal Alternativteile für die Reparatur, aber das ist nicht immer der Fall. Es wird also viel einfacher und sicherlich auch billiger sein, Teile an deinem Fahrzeug austauschen zu lassen, wenn es in Australien weit verbreitet ist.

Wo und wann sollte man in Australien sein Fahrzeug kaufen?

Wo sollte man sein Fahrzeug kaufen?

In großen Städten wie Sydney oder Melbourne findest du meist vertrauenswürdige Verkäufer. Dort gibt es zudem die größte Auswahl. Es macht allerdings auch Sinn, sein Glück in kleineren Städten wie Cairns oder Adelaide zu versuchen. Hier gibt es natürlich weniger Angebote, aber auch weniger Käufer, weshalb die Chancen gut stehen einen guten Deal auszuhandeln – Vor allem für Camper und ausgestattete Geländewagen.
Die beste Webseite um nach guten Angeboten zu schauen ist Gumtree, Carsales oder auf Market Place (Facebook)!

Achte allerdings darauf, dass sich das Angebot nicht zu verlockend anhört, um wahr zu sein, denn dann kann es sich auch um einen Betrug handeln.

Wann sollte man sein Fahrzeug kaufen?

Der Ort und die Zeit sind die wichtigsten Faktoren, um ein gutes Geschäft zu machen. Am günstigsten ist es, einen Van in der Nebensaison zu kaufen, d. h. zwischen April und September. In dieser Zeit reisen mehr Backpacker ab als an, sodass das Angebot höher ist als die Nachfrage. Viele Backpacker denken nicht genug an den Wiederverkauf und sehen sich gezwungen, ihr Fahrzeug zu verscherbeln, da die Abreise näher rückt. Hier kommst du ins Spiel. Wenn du es nicht zu eilig hast und zu diesem Zeitpunkt in Australien ankommst, nimm dir die Zeit, die Anzeigen gründlich zu durchforsten und auf ein Schnäppchen zu warten. Es kann aber auch sein, dass du außerhalb der Nebensaison auf ein Schnäppchen stößt. Das Glück spielt dabei manchmal eine große Rolle.

Ein Fahrzeug versichern

Wenn dein Fahrzeug eine Registrierung hat, dann enthält das immer eine sogenannte „compulsory third party insurance”. Das bedeutet, dass diese Versicherung für Verletzungen anderer haftet, wenn du den Unfall selbst verursacht hast. Allerdings haftet diese Versicherung nicht für deine Verletzungen oder jegliche Fahrzeugschäden – weder wenn du den Unfall selbst verursacht hast, noch wenn ihn andere verursacht haben. Du bist gesetzlich nicht verpflichtet eine zusätzliche Versicherung abzuschließen, allerdings empfehlen wir den Abschluss einer Zusatzversicherung, da im Falle eines Unfalls die Reparaturkosten ziemlich hoch sein können. Die beliebtesten Versicherungs-Anbieter sind: NRMA, AAMI, RACQ und QBE.

Achte auf die Wahl deiner Versicherung!

Beachte, dass einige Versicherungsgesellschaften nur Personen mit ständigem Wohnsitz in Queensland versichern (Roadside Assistance des RACQ z. B. deckt nur Personen mit ständigem Wohnsitz in Queensland ab). Wir haben mehrere Rückmeldungen von Backpackern erhalten, denen mit dieser Versicherungsgesellschaft ein Missgeschick passiert ist, weil sie nicht dauerhaft ansässig waren. Informiere dich also gut über diesen Punkt, bevor du eine Versicherung abschließt.

Es ist zudem sinnvoll, Mitglied eines Pannendienstes zu werden, der dir im Falle eines Unfalls hilft. Das kann sehr beruhigend sein, wenn du dich auf einem Road Trip quer durch Australien befindest. Achte allerdings auf die Vertragsbedingungen. Manche Dienste helfen dir beispielsweise nicht unter bestimmten Bedingungen – wenn du beispielsweise auf umgepflasterten Straßen unterwegs bist.

Das eigene Fahrzeug weiterverkaufen

Bereits beim Kauf deines Fahrzeugs musst du vorausschauend handeln und an den Wiederverkauf denken. Genauso wichtig wie beim Kauf ist der Zeitraum, in dem du dein Fahrzeug verkaufen willst. Es ist daher ratsam (wenn möglich natürlich), deine Fahrt so zu planen, dass du dein Fahrzeug in der Hochsaison (Oktober bis Januar) verkaufen kannst.

Plane den Wiederverkauf deines Fahrzeugs mindestens einen Monat im Voraus. Bereiten deine Anzeige vor und veröffentliche sie in Facebook-Gruppen und auf Gumtree. Die Anzeige sollte so detailliert wie möglich sein: Alter des Fahrzeugs, Kilometerstand, Ausstattung, Wartung und Reparaturen… Denke nicht, dass es noch  „früh“ ist, denn die Zeit vergeht schnell und wenn du dein rollendes Zuhause nicht verkaufen kannst, hast du immer noch die Möglichkeit, über einen möglichen Plan B nachzudenken. Die ist bei manchen Reisenden, die ihr Fahrzeug im letzten Moment verscherbeln müssen, weil sie das Land unbedingt verlassen müssen, nicht immer der Fall. Als Alternative kannst du dich auch dafür entscheiden, für einen wöchentlichen Stellplatz (ca. 60 $/Woche) in einem Car Market zu bezahlen, damit dein Fahrzeug dort ausgestellt werden kann.

Um deine Chancen zu maximieren, räume das Innere deines Fahrzeugs perfekt auf und reinige das Äußere gründlich – der erste Eindruck zählt! Mache so viele Fotos wie möglich (natürlich in guter Qualität…), um dein Fahrzeug ins rechte Licht zu rücken. Hebe Vorteile hervor, aber versuche nicht die Mängel zu verbergen. Gebe an, wenn etwas nicht funktioniert oder repariert werden muss, das vermittelt ein Bild von Zuverlässigkeit und Transparenz (Ehrlichkeit kommt immer gut an)😊.

Ein letzter Punkt: Wenn du das Fahrzeug weiterverkaufen willst, solltest du die Kaufurkunde des Fahrzeugs, die Registrierungsurkunde und den Reparatur- und Wartungsverlauf des Fahrzeugs mitbringen. Einige Bundesstaaten (Queensland, Victoria, NSW, ACT) verlangen vor dem Weiterverkauf eine technische Kontrolle.

Kleiner Tipp💡
Wenn du mehrere Käufer triffst, die an deinem Fahrzeug interessiert sind, kannst du diese um eine kleine Anzahlung bitten, um den Verkauf zu sichern. Erstelle dazu ein Papierdokument, auf dem die Anzahlung festgehalten ist.

Dinge, die du vor dem Fahren in Australien wissen solltest

Geschwindigkeit und Fahren

In Australien wird auf der linken Seite gefahren und das Lenkrad befindet sich auf der rechten Seite. Am Anfang wirst du wahrscheinlich verwirrt sein, aber du wirst dich im Laufe der Zeit schnell daran gewöhnen.

Im Vergleich zu Deutschland gelten in Australien andere Geschwindigkeitsbegrenzungen. Außerhalb von Ortschaften darfst du max 100 km/h fahren (110 km/h auf Schnellstraßen). Einige Straßen im Northern Territory sind auf 130km/h begrenzt.

Führerschein

Um in Australien Auto fahren zu können, brauchst du nicht nur deinen Führerschein, sondern auch eine Übersetzung davon. Hier gibt es zwei Möglichkeiten: Sie können einen internationalen Führerschein beantragen oder eine NAATI-beglaubigte Übersetzung anfertigen (empfohlen, da einige Staaten diese Übersetzung ausdrücklich verlangen).

Mautgebühren oder  „toll roads“

Du findest Straßen mit Mautgebühren in Sydney, Melbourne und Brisbane. Beachten, dass du keine Mautstellen mit Schranken wie in Deutschland finden wirst. In Australien wird das Nummernschild deines Fahrzeugs gescannt und du bezahlst deine Fahrt direkt über das Internet in den Tagen nach deiner Durchfahrt. Du kannst auch im Voraus bezahlen oder einen Pass kaufen, wenn du die gebührenpflichtige Straße regelmäßig befährst, was wesentlich billiger ist (besuche die Websites von Linkt und E-toll).

Tiere

Wir empfehlen dir, nicht bei Einbruch der Dunkelheit zu fahren (unter keinen Umständen, außer in Fällen höherer Gewalt), da zu dieser Zeit die meisten Tiere Straßen überqueren. Deine Sicht ist eingeschränkt und daher werden deine Reflexe zudem langsamer sein.

Lastzüge

Diese aus mehreren Anhängern (1 bis 4) bestehenden Straßenzüge sind aufgrund ihrer Größe beeindruckend! Sie stellen auf geteerten und ungeteerten Straßen (vor allem im Outback) eine ständige Bedrohung dar. Oft ist auf den Straßen nicht genug Platz für zwei Fahrzeuge, die sich begegnen (vor allem, wenn ein Road Train mit von der Partie ist). Wenn du einen solchen in der Ferne siehst, solltest du an den Straßenrand fahren, um ihn vorbeizulassen, denn er wird mit seinem hohen Gewicht schnell fahren und dir keine Chance lassen.

Ausrüstung

Wir empfehlen dir, eine Mindestausrüstung in deinem Fahrzeug mitzuführen. Das nimmt zwar etwas Platz weg, kann dir aber eines Tages eine große Hilfe sein.

  • Ein Windenseil: Wenn dein Fahrzeug (oder ein anderes) im Schlamm steckt und du Hilfe brauchst, um es herauszuziehen.
  • Benzin (mindestens ein Kanister): Wenn du mitten im Nirgendwo liegen bleibst oder deine Tankfüllung zu Ende geht und keine Tankstelle in der Nähe ist.
  • Wasser und Lebensmittel: mindestens 5L Wasser/Person und Lebensmittelvorräte, falls du eine Panne haben solltest.
  • Das Nötigste, um ein Rad zu wechseln: Wagenheber, Schlüssel und Ersatzrad.

FAQ – Auto kaufen in Australien

Kann ich als Tourist in Australien ein Fahrzeug kaufen?

Ja, als Tourist können Sie in Australien ein Fahrzeug kaufen. Sie benötigen jedoch ein gültiges Visum, um das Fahrzeug anmelden zu können.

Wo kann ich in Australien Fahrzeuge zum Verkauf finden?

Sie können Fahrzeuge zum Verkauf in Australien in Autohäusern, Werkstätten, Online-Autoverkaufsseiten wie Carsales, lokalen Zeitungen oder auch in Facebook-Gruppen oder auf Gumtree finden.

Kann ich den Preis für ein Fahrzeug in Australien verhandeln?

Ja, Sie können den Preis für ein Fahrzeug in Australien durchaus verhandeln. Zum Beispiel bei einem Kauf, bei dem das Rego ausläuft, oder wenn die Reifen abgefahren sind etc. Informieren Sie sich jedoch über die Marktpreise und recherchieren Sie ein wenig, bevor Sie mit dem Verhandeln beginnen.

Was brauche ich, um ein Fahrzeug in Australien zuzulassen?

Die Vorschriften sind von Bundesstaat zu Bundesstaat unterschiedlich, aber in der Regel benötigen Sie einen Kaufbeleg, einen Nachweis über die Adresse in dem Bundesstaat, in dem Sie Ihr Fahrzeug anmelden möchten, eine technische Inspektion, Ihren Reisepass und Ihren Führerschein.

Kann ich das Fahrzeug fahren, bevor ich es registriere?

Wenn das Fahrzeug ein laufendes Rego hat, ist es möglich, das Fahrzeug vor der Zulassung zu fahren, aber Sie müssen sicherstellen, dass Sie eine Kfz-Versicherung haben und einen Kaufnachweis mit sich führen, falls Sie in eine Verkehrskontrolle geraten. Wenn das Fahrzeug kein Rego mehr hat, dann brauchen Sie eine Genehmigung, um das Fahrzeug zu bewegen. Die Regeln sind von Staat zu Staat unterschiedlich, daher empfehlen wir Ihnen, unseren Artikel zu diesem Thema zu lesen: Rego in Australien

Welche Papiere brauche ich, um in Australien ein Auto zu kaufen?

Neben der „Rego“ und dem „Safety Certificate“ benötigen Sie Ihren internationalen und nationalen Führerschein, Ihren Reisepass und einen Nachweis über Ihren Wohnsitz.

Welches Fahrzeug lohnt sich in Australien zu kaufen?

Gebrauchtwagen sind oft ein gutes Geschäft, vor allem wenn Sie einen langen Roadtrip planen.

Wie fahren die Australier Auto?

Es wird auf der linken Seite gefahren und es ist sehr wichtig, die örtlichen Verkehrsregeln zu kennen, vor allem in ländlichen Gebieten.