Open top menu
Wie du günstige Camper in Australien mietest

Wie du günstige Camper in Australien mietest

Günstig Camper mieten in Australien – Gibt’s nicht? Gibt’s wohl! Du willst einen Camper, einen Wohnwagen oder einen Geländewagen in Australien mieten und das am besten so günstig wie möglich? Wenn du lieber einen Wagen mieten statt kaufen möchtest, haben wir einige ratsame Tipps für dich, wie du an unschlagbare Angebote kommst! 

.

Vergleiche Camper Preise

Um an gute Deals und Rabatte zu kommen, solltest du am besten eine darauf spezialisierte Webseite besuchen. Der beliebteste und größte Anbieter von Fahrzeugvermietungen in Australien und Neuseeland ist MotorHome Republic. MotorHome Republic bietet die größte Auswahl an Fahrzeugen an, da das Unternehmen mit mehr als 50 verschiedenen Anbietern aus Australien und Neuseeland zusammen arbeitet.

Mit MotorHome Republic kannst du die Preise von verschiedenen Fahrzeugen in ganz Australien und Neuseeland vergleichen. Es ist kostenlos und du kannst sofort online buchen:


 

Mehr dazu: Camper in Australien mieten – Preisvergleich

 

Wie funktioniert MotorHome Republic?

MotorHome Republic erhält von den verschiedenen Anbietern spezielle Deals und Rabatte. So kannst du dir sicher sein, dass du nicht zu viel für deinen Camper in Australien zahlst. Grund dafür ist, dass es für die Anbieter Sinn macht, ihre Fahrzeuge zu einem günstigen Preis auf MotorHome Republic anzubieten. Fahrzeugvermietungen vermieten nämlich etwa 30% ihrer Fahrzeuge direkt über ihre Webseite. Die anderen 70% werden über Vermittler wie MotorHome Republic vermietet. MotorHome Republic erhält hierzu tolle Deals & Rabatte, um so viele Campervans wie möglich zu vermieten.

günstige camper mieten

.

Tipps, wie du Geld sparst

Um an gute Campervan Angebote zu kommen, solltest du dir zuerst einen Überblick verschaffen, wie Anbieter ihre Preise setzen. Schau dir hierzu am besten die folgenden Punkte an, die Campervan Preise beeinflussen:

Fahrzeugart: Ganz einfach…je neuer, größer und besser das Fahrzeug, desto teurer wird es. Beispielsweise ist ein 2-Sitzer-Wohnmobil mit Dusche / WC teurer als ein klassischer Van. 

Saison: Vermietungsunternehmen passen ihre Preise den Jahreszeiten an. Im Süden des Landes (Sydney, Melbourne, Adelaide, Perth, Hobart) sind die Preise in der Hochsaison zwischen November und Februar am höchsten. Im Norden sind die Monate Juni und Juli teurer (Darwin und Cairns). Auch in den Schulferien und über lange Wochenenden steigen die Preise für Camper in Australien an.

Mietdauer: Je länger du ein Fahrzeug mietest, desto günstiger wird die durchschnittliche Miete pro Tag. Üblicherweise gehen die Anbieter hier in Schritten vor (+7Tage, +14Tage, +21Tage, +30Tage). Es kann also Sinn machen, statt 2 kürzeren Trips einen langen Trip zu planen.

Verfügbarkeit: Es ist im Prinzip wie bei Flugzeugtickets. Je weniger vorhanden sind, desto teurer wird es. Abgesehen von steigenden Preisen ist es natürlich in bestimmten Zeiträumen sehr schwierig überhaupt ein Fahrzeug zu finden. Es kann also gut sein, dass für den Zeitraum zwischen Weihnachten und Neujahr ab Mitte November schon alles ausgebucht ist.

Frühzeitig buchen: In 90% der Fälle ist es günstiger, das Fahrzeug frühzeitig zu buchen. Es wird generell (besonders in der Hochsaison) empfohlen, mindestens 3 Monate im Voraus (idealerweise 5 bis 6 Monate) zu buchen. Dann gibt es oft auch den Frühbuchervorteil. 

Art der Versicherung: Es ist wichtig, dass du eine Versicherung dazu buchst. Je mehr die Versicherung abdeckt, desto teurer wird es. Achtung, wenn du keine Versicherung abschließt, musst du eine Kaution hinterlassen, die bei manchen Unternehmen je nach Fahrzeug $7.500 beträgt.

Ausstattung: Je mehr Ausstattung du dazu buchst, desto mehr musst du zahlen z.B. für ein Navi, Camping-Ausstattung oder Kindersitze. Vieles kannst du auch vorab günstig bei Gumtree bekommen. Es liegt dabei an dir, zu entscheiden, wie viel du benötigst.

Städte: In einigen Städten sind Fahrzeugmieten teurer als in anderen. Dies ist weltweit in allen „Kleinstädte“ oder isolierten Städten der Fall. Zum Beispiel: Adelaide, Airlie Beach, Alice Springs, Broome, Devonport. Es ist also manchmal günstiger, ein paar Kilometer mehr bis zur nächsten größeren Stadt zu fahren, um einen besseren Preis zu bekommen.

Routen: Einige Routen sind in Australien sehr beliebt. Eine der beliebtesten Strecken ist die Ostküste von Sydney nach Cairns. Vermietungsunternehmen müssen dann versuchen, ihre Fahrzeuge nach Sydney zurückzuführen. Daher bieten sie manchmal Vorzugspreise für Leute, die von Cairns nach Sydney fahren. Wenn du also einen Roadtrip von A nach B machen möchtest, prüfe die Preise in beiden Richtungen.

Einweggebühr: Beachte , dass du häufig eine Gebühr zahlen musst, wenn du das Fahrzeug nicht in der selben Stadt wieder abgibst (Einweggebühr). Im Allgemeinen kostet es zwischen 100 und 300 AUD (außer in besonderen Fällen).

Generell sind die Fahrzeug-Preise nie fix. Wenn du einen Camper mieten willst, dann solltest du die oben genannten Punkte auf jeden Fall im Kopf behalten. 

 

Die richtige Versicherung

Wenn du ein Fahrzeug mietest, solltest du auf jeden Fall darauf achten, dass es versichert ist. Die Versicherungen, die direkt von den Mietwagen-Unternehmen angeboten werden, sind meist relativ teuer. Ein guter Anbieter für günstige Versicherungen ist z.B. Rentalcover. Hier kostet eine Versicherung je nach Umfang zwischen 9.30 AUD und 29.70 AUD pro Tag. Fast halb so viel wie bei den Versicherungen der Mietwagen-Anbieter.

 

Ähnliche Artikel:

Wohnmobil und Camper Vermietung Australien

10 Gründe, wieso du mit dem Camper durch Australien reisen solltest

Versicherungsoptionen für Wohnmobil und Camper in Australien

 

Artikel aktualisiert am 02.03.2019 – Erstmalig veröffentlicht am 13.11.2017

Wie du günstige Camper in Australien mietest
5 (100%) 7 vote[s]