Home Wohnmobil in Australien mieten

Wohnmobil in Australien mieten

Australien in einem Mietwagen zu bereisen ist zweifellos die beste Lösung, um das Land zu entdecken. Es erspart dir Geld für Hotelübernachtungen und du kannst mehr Freiheit genießen. Die Miete eines Wohnmobils oder sogar eines Vans in Australien stellt jedoch oft ein großes Budget für den Aufenthalt dar. Bei der Vielzahl an Wohnmobilvermietungen, fällt es manchmal jedoch schwer, sich für eine zu entscheiden. Erfahre auf einen Blick alles zum Thema Wohnmobil in Australien mieten.

Wohnmobil in Australien mieten: Preise

Preise für Wohnmobile variieren je nach Verfügbarkeit und Saison. Das Mieten eines Wohnmobils kann recht teuer sein, insbesondere wenn du erst in letzter Minute buchst. Wenn du eine Reise nach Australien oder Neuseeland planst, planst du dein Budget am besten im Voraus. Wenn du das Wohnmobil drei Monate im Voraus buchst, zahlst du wahrscheinlich die Hälfte des Preises, den du zahlen würdest, wenn du eine Woche vor der Reise buchst. Ein nicht zu vernachlässigendes Ersparnis!

Übrigens, je länger du ein Wohnmobil mietest, desto niedriger sind die Tagessätze.

Neuere und / oder besser ausgestattete Wohnmobile sind offensichtlich teurer. Um dir eine Vorstellung zu geben, ein 4-Sitzer Wohnmobil in der Zwischensaison kostet zwischen 150 und 220 AUD pro Tag.

Eine der besten Möglichkeiten, ein Wohnmobil zum günstigsten Preis zu mieten, ist die Nutzung eines Vergleichsportals. Unserer Meinung nach ist Motorhome Republic die beste Vergleichsseite für Wohnmobile in Australien. Dort kannst du die Preise für verschiedene Fahrzeuge vergleichen und dann online buchen (ohne zusätzliche Kosten). Du kannst sogar nach deinen Kriterien filtern: Ausstattung, Anzahl der Passagiere usw.

Günstig ein Wohnmobil in Australien mieten

Dies sind unsere Tipps, um ein gutes Angebot zu erhalten:

  • Lange im Voraus buchen, da die Preise tendenziell steigen, wenn das Mietdatum näher rückt und die Nachfrage steigt.
  • Sei flexibel, was die Mietdaten angeht. Wenn du kannst, vermeide es, ein Wohnmobil während der Hauptreisezeiten wie Schulferien und verlängerten Wochenenden zu mieten, da die Preise zu diesen Zeiten oft höher sind.
  • Wählt ein weniger neues Fahrzeug. Denn neuere Fahrzeuge, die also besser ausgestattet sind, kosten bei der Anmietung mehr.
  • Vermeide es, in einer Kleinstadt zu mieten, da dort die Preise höher sind, da es weniger Vermieter vor Ort gibt und weniger Fahrzeuge zur Verfügung stehen.
  • Miete für mehr als 7 oder 14 aufeinanderfolgende Tage, um von einem reduzierten Tarif zu profitieren.
  • Verwende einen Vergleichsrechner. Recherchiere online, um die Preise und Angebote der verschiedenen Wohnmobilvermietungen in Australien zu vergleichen.
  • Suche online nach Sonderangeboten und Rabattcodes, um Geld zu sparen (wie diese: Sonderangebote für Wohnmobilvermietung).

Miete ein günstiges Wohnmobil

Spare mit unseren Tipps bei der Anmietung eines Wohnmobils oder Campers in Australien und genieße deine Reise in vollen Zügen.

Voraussetzungen, um in Australien ein Wohnmobil zu mieten?

👫 Das Mindestalter variiert je nach Unternehmen, bei einigen liegt das Mindestalter bei 21 Jahren.
🚗 Du musst seit mindestens 1 Jahr im Besitz eines Führerscheins (Führerschein B) sein.
📃 Im Besitz eines nationalen und internationalen Führerscheins (oder einer offiziellen NAATI-Übersetzung) sein.
💳 Eine Kreditkarte besitzen (für Kaution und Bezahlung).

Wo kann man in Australien ein Wohnmobil mieten?

Die Städte, in denen du mieten kannst

Wenn du einen Roadtrip durch Australien planst, gibt es viele verschiedene Routen und Start-/Zielpunkte. Prüfe, ob deine Reise mit den verfügbaren Depotstandorten in Australien funktioniert. In einigen Touristenstädten gibt es nämlich keine Abgabestellen, da sie zu abgelegen sind. Beachte auch, dass die Autovermieter manchmal eine Gebühr für bestimmte Städte erheben (z. B. in Broome).

Weitere Informationen findest du in unseren Reiseführern für die einzelnen Städte :

Wohnmobilvermietungen in Australien

In ganz Australien gibt es zahlreiche Wohnmobilvermietungsgesellschaften. Hier sind die wichtigsten Verleihfirmen :

Unternehmen der oberen und mittleren Preisklasse: Apollo, Kea, Maui, Britz, Cruisin Tasmania.

wohnmobil in australien mieten firmen 1

Günstige Unternehmen: Wicked Campers, Travellers Autobarn, Spaceships, Mighty, Jucy, Camperman, Awesome Campers, Hippie Camper

wohmobil in australien mieten firmen 2

Wähle die Stadt, von der aus du deinen Roadtrip starten möchtest

Wie du vielleicht schon bemerkt hast, wird die Stadt, in der du dein Wohnmobil oder deinen Van mietest, deinen Roadtrip durch Australien bestimmen. Achte also darauf, dass du deine Reiseroute im Voraus planst und dabei die Jahreszeiten, Sehenswürdigkeiten, Aufenthaltsdauer usw. berücksichtigst.

Wenn du zum Beispiel dein Auto in Melbourne mietest, kannst du dich entscheiden, nach Westen zu fahren und die Great ocean Road nach Adelaide zu nehmen. Oder du kannst nach Norden fahren und die Ostküste und Sydney erreichen. Je nach Jahreszeit und Aufenthaltsdauer wird deine Route anders aussehen. Ebenso wird dein Roadtrip entlang der Westküste und nach Norden verlaufen, wenn du dich entscheidest, einen Wagen von Perth aus zu mieten.

Wir empfehlen dir, dir die Roadtrip-Routen in Australien anzusehen, um dir einen Überblick über deine Reisemöglichkeiten zu verschaffen. Dies kann dir auch bei deiner Entscheidung helfen, welche Sehenswürdigkeiten du im Land der Kängurus unbedingt sehen möchtest.

Welches Wohnmobilmodell soll ich wählen?

Zur Erinnerung: Der Begriff “Wohnmobil” wird für autonome oder “self-contained” (mit Duschkabine / Toilette ausgestattete) Fahrzeuge verwendet. Es gibt verschiedene Modelle von Wohnmobilen, die von 2 bis 6 Personen reichen. Du wirst also auf jeden Fall ein Modell finden, das für deine Reise geeignet ist.

Wenn ihr mit Kindern reist, solltet ihr daran denken, die Eigenschaften des Fahrzeugs zu überprüfen, um sicherzustellen, dass es für das Alter eures Kindes geeignet ist. Einige Fahrzeuge verfügen nämlich nicht über Befestigungspunkte für Autositze.

Wohnmobil 2-Sitzer

location camping-car 2 places

Besonderheiten

Bei Wohnmobilen mit 2 Plätzen handelt es sich oft um die gleichen Modelle: Ford Transit, Mercedes Sprinter, Volkswagen Crafter. Sie haben normalerweise ein Doppelbett im Heck, das in eine Sitzbank umgewandelt werden kann. Dieses Modell ist einfach zu fahren, verbraucht nicht zu viel und lässt sich in der Stadt leicht parken. Es eignet sich natürlich für Einzelpersonen oder Paare. Wenn du mit Freunden unterwegs bist, musst du dir das Bett teilen 😉.

Ausstattung

Im Inneren sind die 2-Personen-Wohnmobile wie folgt eingerichtet:

  • 2 Eingänge, einer über eine Schiebetür auf der linken Seite des Fahrzeugs, der andere über den Kofferraum.
  • 1 Duschkabine / Toilette vorne, hinter dem Fahrersitz.
  • In der Mitte des Fahrzeugs eine Küchenzeile auf der einen Seite und Arbeitsfläche auf der anderen.
  • Ein Tisch mit Sitzbänken im hinteren Teil des Fahrzeugs, der in ein Bett umgewandelt werden kann.
  • Mehrere Stauräume befinden sich unter der Arbeitsfläche der Küche, den Sitzbänken im Heck, auch über den Sitzbänken/Bett.

Es gibt aber auch eine andere Art von Modell, das auf der Basis eines “Pickup”-Autos gebaut wurde. Bei diesen Fahrzeugen haben Sie von der vorderen Fahrerkabine aus keinen Zugang zum Heck des Fahrzeugs. Das Doppelbett befindet sich im vorderen, oberen Teil des Fahrzeugs. Im Heck haben Sie also einen gemütlichen Wohnbereich mit einer kleinen Küchenzeile und einer Sitzbank mit Tisch.

Wohnmobil 3-Sitzer

Besonderheiten

Da dieser Modelltyp in der Regel nicht viel größer ist als ein Wohnmobil mit zwei Sitzplätzen (meist die gleichen Fahrzeuge), können in diesen Wohnmobilen nur ein Paar und ein Kind untergebracht werden. Ein Gewinn an Wohnraum ist daher nicht zu erwarten. Beachte, dass Wohnmobile mit drei Sitzplätzen nicht sehr verbreitet sind und in der Regel in den “Premium”-Baureihen zu finden sind.

Ausstattung

Die Innenausstattung von Wohnmobilen mit 3 Plätzen ist in etwa gleich wie die von Wohnmobilen mit 2 Plätzen. Der Hauptunterschied besteht darin, dass hinter der vorderen Kabine ein Sitzplatz eingebaut wird. Dieser Sitzplatz kann in ein Einzelbett umgewandelt werden.

Wohnmobil 4-Sitzer

location camping-car 4 places

Besonderheiten

Das 4-Personen-Wohnmobil ist wahrscheinlich das beliebteste Modell. Er ist mit zwei Doppelbetten ausgestattet und eignet sich ideal für Familien oder befreundete Paare. Für eine Gruppe von Freunden, die sich zwei Betten teilen müssen, ist es jedoch etwas zu klein. Für 4 Erwachsene empfehlen wir das 6-Sitzer-Modell. Diese sind oft nicht viel teurer und ermöglichen es Ihnen, die Betten offen zu lassen und die Sitzbank mit dem Esstisch zu behalten. Die meisten dieser Fahrzeuge sind Volkswagen oder Mercedes (10 bis 2 Jahre alt).

Ausstattung

Die 4-Personen-Wohnmobile sind wie folgt eingerichtet:

  • Ein Eingang über eine Schiebetür auf der linken Seite des Fahrzeugs.
  • Gegenüber befindet sich eine Sitzbank mit Esstisch, die in ein Doppelbett umgewandelt werden kann.
  • 1 kleines Doppelbett über der vorderen Kabine.
  • Rechts eine Arbeitsfläche mit einer voll ausgestatteten Küche (Gaskochplatten, Mikrowelle, Kühlschrank etc.).
  • 1 Duschkabine / Toilette vorne hinter dem Fahrersitz.
  • Stauräume, die sich unter der Küchenarbeitsplatte und über den Sitzbänken/Betten befinden.
  • Wohnmobil mit 5 Sitzen

5-Sitzer-Wohnmobil

camping-car 5 places

Besonderheiten

5-Sitzer-Wohnmobile bieten 5 Sitzplätze und 2 große Doppelbetten. Sie verfügen über 3 Sitzplätze im vorderen Bereich und 2 Sitze ganz hinten im Fahrzeug. Er eignet sich daher besonders gut für Familien mit 3 Kindern (davon 2 Kleinkinder). Kleine Kinder werden hingegen etwas “weit weg” von euch sein…

Ausstattung

Dieses Modell ist wie folgt eingerichtet:

  • Ein Eingang mit Schiebetür auf der linken Seite des Fahrzeugs.
  • Eine kleine Küchenzeile auf der linken Seite mit einem Tisch, der sich zur Außenseite des Fahrzeugs hin ausklappen lässt.
  • Eine Duschkabine / Toilette
  • Eine Sitzbank im hinteren Teil des Fahrzeugs (mit den 2 Sitzplätzen), die sich in ein großes Doppelbett verwandeln lässt.
  • Darüber befindet sich ein zweites Doppelbett.
  • Wohnmobil mit 6 Sitzplätzen

6-Sitzer-Wohnmobil

camping-car 6 places

Besonderheiten

Dies sind die größten Modelle, die in Australien und Neuseeland erhältlich sind. Mit den drei großen Betten gibt es genug Platz für eine Familie oder eine Gruppe von Freunden. Es ist auch eine gute Option für diejenigen, die mit 4 Personen reisen und einen größeren Wohnraum wünschen. Sie können nämlich eines der Betten, das zu einer Sitzbank umgebaut wurde, stehen lassen, um Ihre Mahlzeiten einzunehmen. Denn wenn man alle Betten nutzt, muss man sie jeden Tag auf- und abbauen!

Ausstattung

Ausstattung
Da der 6-Sitzer länger ist als der 4-Sitzer, verfügt er über ein zusätzliches Doppelbett im hinteren Teil des Fahrzeugs. Dieser Raum lässt sich tagsüber ebenfalls in eine Sitzbank verwandeln. Ansonsten bleiben die Ausstattung und Einrichtung die gleichen wie beim 4-Sitzer.

  • Ein Eingang über eine Schiebetür auf der linken Seite des Fahrzeugs.
  • Gegenüber befindet sich eine Sitzbank mit Esstisch, die sich in ein Doppelbett verwandeln lässt.
  • Rechts eine Arbeitsfläche mit einer voll ausgestatteten Küche (Gaskochplatten, Mikrowelle, Kühlschrank etc.).
  • 1 kleines Doppelbett über der Vorderkabine.
  • Eine große Sitzbank im hinteren Teil des Fahrzeugs, die in ein Doppelbett umgewandelt werden kann.
  • 1 Duschkabine / Toilette vorne hinter dem Fahrersitz.
  • Unter der Küchenarbeitsplatte und über den Sitzbänken/Betten befinden sich Stauräume.

Dieser Modelltyp ist für 6 Erwachsene etwas klein, eignet sich aber andererseits sehr gut für Familien.

Die Ausstattung eines Wohnmobils

Wenn du noch nie ein Wohnmobil gemietet hast, ist es ziemlich schwierig zu wissen, was dich erwartet. Aber du wirst überrascht sein, denn diese Fahrzeuge sind sehr gut ausgestattet! Natürlich darf man auch keine Fünf-Sterne-Ausstattung erwarten, aber Sie werden sehen, dass man auch mit wenig Platz ein komfortables Leben auf der Straße führen kann!

Die Ausstattung, die bei der Anmietung enthalten ist

Die folgenden Ausstattungsmerkmale sind bei der Anmietung eines Wohnmobils inbegriffen:

Schlafplätze & Bettwäsche

Schlafplätze (Doppel-, Einzel- oder Kinderbetten). Bettwäsche wie Bettlaken, Kissenbezüge und Federbetten werden ebenfalls bereitgestellt. Ein Handtuch pro Person wird bereitgestellt.

Zubehör für die Küche

In der Küchenzeile ist das Fahrzeug mit Tellern, Schüsseln, Gläsern, Besteck, Töpfen und Küchenutensilien sowie Geschirrtüchern ausgestattet. Geschirrspülmittel und Schwämme muss man selbst kaufen. Das Fahrzeug wird in der Regel mit einem Kühlschrank oder bei den kleineren Modellen auch mit einer elektrischen Kühlbox ausgestattet sein. Die meisten verfügen auch über eine Mikrowelle, die jedoch nur benutzt werden kann, wenn du an das Stromnetz angeschlossen bist.

Dusche / Toilette

Wenn du dich für ein Wohnmobilmodell entschieden hast, ist es mit einer Duschkabine und einer Toilette ausgestattet. Der Platz ist natürlich begrenzt, aber dennoch sehr praktisch. Denk daran, dass du den Abwassercontainer regelmäßig leeren musst.

TV / DVD

Wohnmobile für mehr als 2 Personen sind in der Regel mit einem Fernseher und oft auch mit einem DVD-Player ausgestattet. Dies kann nützlich sein, wenn du mit Kindern reist.

Reiseführer / Karten

In der vorderen Kabine findest du immer einige Broschüren, einen Führer mit Straßenkarten der Region und einige Ermäßigungen über ihre Partner (z. B. Campingplatzketten).

Sonstiges Zubehör

Sonstiges Zubehör wie Besen, Kehrblech und Schaufel, Kleiderbügel, Wasseranschlussschlauch, Abwasserschlauch und Stromkabel sind automatisch im Preis inbegriffen.

Zusätzlich / optional erhältliche Ausstattungen

GPS / Satellitentelefon

Wenn du kein internetfähiges Mobiltelefon oder keine internationale Telefonflatrate hast, kann ein GPS eine gute Lösung sein, um dich während deines Aufenthalts zu orientieren. Sei dir bewusst, dass du in der Regel im Fahrzeug Straßenkarten vorfindest. Du kannst auch Apps auf dein Handy herunterladen, die Karten enthalten, die du auch offline ansehen kannst. Normalerweise kostet die Miete eines GPS-Geräts je nach Verleihfirma ab 10 $ pro Tag.

Du kannst dich auch für ein Satellitentelefon entscheiden, wenn du in eine abgelegene Gegend reist, in der es keinen Telefonempfang gibt. Außerdem bieten einige Fluggesellschaften auch “pocket wifi” an. Das sind Schlüssel, die dir den Zugang zum Internet ermöglichen. Die Preise variieren je nach Anzahl der GB, die du nimmst, aber rechne mit ca. 69 $ beim Kauf mit 5 GB Prepaid.

Tisch und Stühle für den Campingplatz

Du kannst dich dafür entscheiden, Campingtische und -stühle für die Dauer deiner Miete zu mieten. Diese Ausrüstung kann besonders nützlich sein, wenn du einen kleinen Campervan mietest, der keine Sitzgelegenheiten im Inneren hat. Beachte, dass du auf Raststätten oder Campingplätzen oftmals Tische und Bänke zum Sitzen sowie frei zugängliche Grills findest. Für einen Tisch und zwei Campingstühle musst du mit etwa 15 $ für die Stühle und 25 $ für den Tisch rechnen. Diese Preise variieren je nach Unternehmen, liegen aber in der Regel in dieser Preisklasse.

Autositze

Wenn du mit Kindern reist und deinen Kindersitz nicht mitnimmst, hast du die Möglichkeit, diese Sitze bei der Mietwagenfirma zu mieten. Sei dir bewusst, dass die angebotenen Sitze manchmal ziemlich alt und nicht sehr komfortabel sind. Die Firma bietet dir diesen Service in der Regel an, wenn du das komplette Paket mit Versicherung, Tisch, Stühlen etc. nimmst. Die Kosten für einen Autositz können je nach Gesellschaft variieren. Rechne aber mit etwa 50 $ pro Sitz für die gesamte Mietdauer. In jedem Fall liegt es in Ihrer Verantwortung, den Kindersitz einzubauen.

Option Zusatzfahrer(in)

Wenn du mit mehreren Personen reist und möchtest, dass mehrere Personen das Fahrzeug fahren, kannst du diese Option hinzufügen. Du musst den Vor- und Nachnamen des zusätzlichen Fahrers angeben und seinen Führerschein bei der Anmietung vorlegen. Du musst einen Aufpreis von normalerweise ca. 3 $ pro Tag bis zu insgesamt 75 $ bezahlen.

Tabletten für die Toilette

Wenn du ein Wohnmobil mit einer Toilette mietest, musst du chemische Tabletten kaufen. Diese Chemikalie verflüssigt die Fäkalien und neutralisiert auch schlechte Gerüche. Die Unternehmen bieten in der Regel an, diese Tabletten einzeln zu kaufen. Es wird empfohlen, die Chemietoilette alle drei bis vier Tage zu leeren und die Tablette bei jeder Leerung zu wechseln. Dies kann jedoch davon abhängen, wie oft du die Toilette benutzt (z. B. wenn du so oft wie möglich eine öffentliche Toilette benutzt). Plane also, genügend Tabletten für die Dauer deines Aufenthalts zu kaufen. Der Preis für eine Tablette beträgt ca. 3 $.

Toll Package (Option Mautgebühren)

Wenn du planst, durch größere Ortschaften zu fahren, solltest du wissen, dass die meisten eine Mautgebühr erheben. Frag die Autovermietung bei der Anmietung deines Fahrzeugs, ob diese Option an deinem Aufenthaltsort verfügbar ist. So vermeidet man unangenehme Überraschungen bei der Rückgabe des Fahrzeugs.

Gasflasche

Eine volle Gasflasche wird zum Zeitpunkt der Anmietung in Ihrem Wohnmobil installiert. Beachte, dass du darum bitten kannst, eine zweite zu bekommen. Dies kann von Vorteil sein, wenn du mit deiner Familie reist und vorhast, viel zu kochen oder im Wohnmobil zu duschen und somit Wasser zu erhitzen. Die Vermieter bieten nämlich in der Regel niedrigere Gastarife an als die Preise an Tankstellen.

Elektrische Heizung

Wenn du in kühlen oder kalten Monaten reist, kannst du mit deinem Fahrzeug eine kleine elektrische Heizung mieten. Beachte, dass das Fahrzeug an das Stromnetz angeschlossen sein muss, damit du die Heizung nutzen kannst. Du kannst sie nicht nutzen, wenn das Fahrzeug seine Batterie verwendet. Die Gebühren betragen in der Regel 15 $ für die Dauer der Miete.

Reisen mit einem Wohnmobil, wie funktioniert das?

Wenn man zum ersten Mal mit einem solchen Fahrzeug reist, ist es nicht unüblich, dass man sich anfangs etwas verloren fühlt. Je nach Fahrzeugtyp muss man nämlich den Umgang mit verschiedenen Ausrüstungen lernen und sich gute Gewohnheiten aneignen.

Zunächst einmal geht es um das Fahren des Fahrzeugs selbst, denn ein großes Wohnmobil fährt sich anders als ein Stadtwagen. Es ist jedoch nicht so kompliziert. Man gewöhnt sich relativ schnell daran und sie sind auch recht wendig. Denken Sie vor allem daran, beim Manövrieren immer in die Rückspiegel zu schauen und die Heckkamera zu benutzen, falls vorhanden.

Das Wichtigste, das du verstehen musst, ist das Batteriesystem. Nimm dir also bei der Inspektion des Fahrzeugs ein wenig Zeit, damit dir alles genau erklärt wird. Zögere nicht, dir Notizen zu machen, denn das sind oft viele Informationen auf einmal.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist der Umgang mit Wasser, sauberem und gebrauchtem Wasser sowie den Toiletten. Du hast also zwei Wassertanks (einen sauberen und einen gebrauchten) und musst sie regelmäßig überprüfen. Die Toiletten haben auch eine eigene Kassette, die Sie in Dump Points entleeren müssen (spezielle Entleerungsbereiche, die es auf Campingplätzen, an Tankstellen oder in der Nähe von Informationszentren gibt).

Tipps für Reisende

  • Einige Autovermietungen organisieren Shuttle-Busse, die dich vom Flughafen oder von deiner Unterkunft abholen.
  • Die Depots sind in der Regel von 8:00 bis 16:00 Uhr geöffnet. Wenn dein Flugzeug außerhalb dieser Zeiten landet, kannst du das Fahrzeug nicht sofort abholen.
  • Reiseversicherungen schließen Wohnmobile oft aus oder erfordern, dass du eine hohe Selbstbeteiligung zahlst. Wir empfehlen dir daher, die Versicherung des Vermieters abzuschließen, die oft die beste Option ist.

Was sollte man bei der Anmietung eines Wohnmobils überprüfen?

Es ist wichtig, den Zustand des Fahrzeugs und seiner Ausstattung zum Zeitpunkt der Anmietung zu überprüfen. Einige Fehlfunktionen können deine Reise weniger angenehm machen und es ist immer schwierig, während deines Aufenthalts Reparaturen durchzuführen oder sogar zu beweisen, dass du nicht dafür verantwortlich bist. Hier sind also die wichtigsten Dinge, die du vor der Übernahme des Fahrzeugs überprüfen solltest:

Checkliste für die Anmietung eines Wohnmobils

  • Überprüfe, ob das Modell mit deiner Buchung übereinstimmt. Es kann vorkommen, dass ein Ersatzfahrzeug angeboten wird. In diesem Fall muss es sich um ein Fahrzeug einer höheren Preisklasse handeln, wenn nicht, handelt es sich um einen Preisnachlass.
  • Inspiziere das Äußere des Fahrzeugs sorgfältig. Achte darauf, dass du den Vermieter bei der Inspektion über jede Delle und jeden Mangel informierst. Mache einige Fotos, damit du einen Beweis für den ursprünglichen Zustand des Fahrzeugs hast.
  • Scheue dich nicht, Fragen über die Funktionsweise der verschiedenen Einrichtungen zu stellen (Strom, Dusche, Abwasser, Aufladen der Batterie usw.).
  • Achte darauf, deinen Vertrag genau zu lesen, um verschiedene Ausschlüsse aus dem Versicherungsvertrag oder zusätzliche Kosten, die möglicherweise auf deine Miete aufgeschlagen werden, zu notieren.
  • Vergewissere dich, dass Sie einen Prepaid-Pass für die Mautgebühren haben, wenn Ihre Route durch Großstädte wie Sydney, Melbourne oder Brisbane führt. Das ist zwar überhaupt nicht vorgeschrieben, aber es wird Ihnen das Leben erleichtern, denn im Gegensatz zu Frankreich gibt es in Australien keine Mautstationen. Alles wird online oder per Telefon erledigt.

Halte dich an die Vorschriften

Äußerer Zustand des Fahrzeugs

Wie bei jeder Fahrzeugmiete muss der Anbieter einen Rundgang durch das Fahrzeug machen, bei dem er die Karosserie, die Windschutzscheibe usw. auf Beschädigungen überprüft. Der Rundgang erfolgt in der Regel recht schnell, also sei wachsam, um nichts zu übersehen. Meistens werden die Schäden auf einem Bericht mit einem System von Kreuzen oder Kreisen angegeben. Je größer die Form, desto größer ist der Schaden. Achte darauf, dass der Inspektor den Schaden mit möglichst großen Kreuzen meldet.

Achte besonders auf den Unterboden, das Dach und die Windschutzscheibe, die in der Regel nicht von den Versicherungen der Autovermieter abgedeckt werden.

Wirf auch einen Blick auf den Zustand der Reifen, sie sollten in gutem Zustand sein, da diese Fahrzeuge schwerer sind als ein normales Auto.

Allgemeiner Zustand im Inneren des Fahrzeugs

Im Inneren sind viele Dinge zu überprüfen. Und auch hier neigen die Vermieter dazu, sehr schnell zu handeln. In einem Van oder Wohnmobil ist es nicht das Wichtigste, auf den Boden oder den Herd zu schauen, der mit einem Wisch gereinigt werden kann. Denken Sie daran, die folgenden Punkte zu überprüfen:

  • Zustand (und Geruch) der Bettlaken, Kissen und Handtücher.
  • Das Geschirr
  • Die Toilette (falls es eine gibt).
  • Wenn es Sitzbänke gibt (unten oder oben), achten Sie darauf, dass sie nicht zu staubig, fleckig oder löchrig sind.
  • Auch Vorhänge können schmutzig oder beschädigt sein.
  • Denk daran, das Schutznetz für das Hochbett auf seine Funktionstüchtigkeit zu überprüfen, wenn du Kinder hast.

Natürlich kannst du nicht viel erreichen, wenn du nur ein bisschen Staub findest. Denk daran, dass du auf einem Road Trip bist und nicht in einem 4-Sterne-Hotel untergebracht bist! Wenn du jedoch feststellst, dass etwas beschädigt ist oder die Wäsche schlecht riecht, zögere nicht, es ihnen zu sagen.

Die Ausstattung des Wohnmobils / Campers

Wie kann ich eine Beschwerde einreichen?

Vor der Abreise

Wenn du noch beim Autovermieter bist, hast du natürlich die beste Ausgangssituation. Du kannst ihm vor Ort die Fehlfunktion oder den schlechten Zustand des Fahrzeugs zeigen. Aber Vorsicht: Das bedeutet nicht, dass dieser Punkt dadurch berichtigt wird. Der Vermieter wird sein Bestes tun, um deine Erwartungen zu erfüllen, aber manchmal hat er Grenzen. Erstens hat er oft nur eine begrenzte Fahrzeugflotte, sodass er dir vielleicht kein anderes Fahrzeug zuweisen kann. Zweitens kann es sein, dass die Reparatur bestimmter Punkte zu lange dauert.
In manchen Fällen bietet er dir dann eine Unterkunft an (auf seine Kosten), während die Reparaturen durchgeführt werden.

Während deines Aufenthalts

Wenn du während deines Aufenthalts einen Mangel feststellst, musst du den Vermieter darüber informieren. Es ist wichtig, dass du zu keinem Zeitpunkt die Initiative ergreifst, um die Dinge selbst zu erledigen oder sie irgendwo ohne Erlaubnis reparieren zu lassen. Per Telefon kann man dir sagen, wie du versuchen kannst, das Problem zu beheben. Wenn das nicht möglich ist, werden sie dir eine Werkstatt für die Reparatur nennen oder dir einen Pannenhelfer schicken. Für alles, was mit der Ausstattung des Fahrzeugs zu tun hat, werden sie dich in der Regel bitten, zum nächstgelegenen Depot zu fahren. Es liegt also an dir, ob sich das wirklich lohnt.

Bei der Übergabe des Fahrzeugs

Natürlich sollte man nicht bis zur Übergabe des Fahrzeugs warten, um ein technisches Problem oder einen Defekt am Fahrzeug zu melden. Es wird für den Vermieter schwierig sein, festzustellen, ob dies dein Verschulden ist oder nicht. Außerdem ist es völlig normal, dass man Verschleißstellen oder andere Funktionsstörungen feststellt, die nicht gegen Sie verwendet werden können. Mach dir also keine Sorgen, wenn du feststellst, dass eine Dichtung undicht ist, ein Schrank sich schlecht schließen lässt oder ein Klettverschluss nicht mehr klebt.

Welche Versicherung sollte man wählen?

Wenn man in Australien ein Wohnmobil mietet, ist immer eine sogenannte “Standardversicherung” im Preis inbegriffen. Diese Versicherung deckt Personenschäden ab, die Dritten zugefügt werden.
Alle Sachschäden, die am Mietfahrzeug oder anderen beteiligten Fahrzeugen entstehen, sind also nicht enthalten. In diesem Fall wird der Anbieter verlangen, dass Sie bei der Übernahme des Fahrzeugs eine Kaution hinterlegen. Diese wird sehr häufig per Kreditkarte abgebucht und ihre Höhe variiert je nach Anbieter und Fahrzeugtyp. Für einen einfachen Campervan beträgt die Kaution beispielsweise in der Regel 2500 bis 3000 $. Für ein Wohnmobil müssen Sie mit 5000 bis 7500 $ rechnen.

Um das Risiko zu begrenzen, ist es daher ratsam, eine sogenannte “Vollversicherung” (full cover insurance) abzuschließen. Deine Kaution wird dann auf ein Minimum reduziert (in der Regel 0 oder 250 $). Es ist auch möglich, eine private Versicherung abzuschließen oder die Deckung zu nutzen, die deine Bankkarte bietet (kläre das vorher mit deiner Bank ab).

Preisvergleich für Mietwagen in Australien

Fahren in Australien: Unsere Tipps für die Straße

Die Straßen in Australien sind sehr gut ausgebaut und überwiegend asphaltiert. Hier sind einige Tipps für eine reibungslose Fahrt :

  • Denke daran, dass auf der linken Seite der Straße gefahren wird! Überholvorgänge finden daher auf der rechten Seite statt.
  • Die Geschwindigkeitsbegrenzungen sind streng und werden kontrolliert. In der Regel musst du auf den Hauptstraßen 110 km/h und in der Stadt 50 km/h fahren. Orientiere dich ansonsten an den Verkehrsschildern.
  • Der Blutalkoholspiegel für junge Fahrer (unter 21 Jahren) ist Toleranz 0. Für über 21-Jährige liegt die zulässige Grenze bei 0,5 g/L Blut.