Universitäten in Australien

0
114

Angesichts der Beliebtheit des Reiseziels Australien (WHV und Touristen), stellen sich viele die Frage, ob es sich auch lohnt, dort zu studieren. Das Land ist auch bei ausländischen Studenten zum studieren sehr gefragt. Hauptsächlich von Chinesen, Indern, Malaysiern, Nepalesen, Brasilianern, Vietnamesen, Südkoreanern und Thailändern. Diese Nationalitäten und viele andere reisen hauptsächlich zum studieren nach Sydney oder Melbourne. Hier findest du nützliche Informationen über Universitäten in Australien und ihr System.

Warum in Australien studieren?

Australien ist ein wunderschönes Land mit einem außergewöhnlichen Lebensumfeld. Aber es ist nicht nur die Sonne, die Strände und die Kängurus, die dieses Land interessant machen, um dort zu studieren.

In der Tat ist das Bildungssystem des Landes eines der besten der Welt. Die Qualität des Unterrichts wird einstimmig anerkannt und bietet anschließend gute berufliche Möglichkeiten. Eine Reise nach Australien ist auch eine gute Möglichkeit dein Englisch zu verbessern. Tauche in die australische Kultur ein und genieße das Studentenleben, Bars, Cafés, Sportarten … Hier ist alles viel entspannter und jeder nimmt sich Zeit.

Das Studentenvisum für Australien ist nicht schwer zu bekommen. Es dauert zwischen 3 Tagen und 3 Wochen, bis du eine Antwort auf dein Visumsantrag erhältst. Bereiten deine Bewerbung einfach vor, indem  du alle angeforderten Papiere anhängst. Mit diesem Visum kannst du auch außerhalb der Unterrichtsstunden arbeiten. Bis zu 20 Stunden pro Woche oder Vollzeit während der Schulferien.

Australien ist in den letzten Jahren zu einem sehr trendigen Reiseziel geworden. Du wirst viele junge Leute in deinem Alter mit unterschiedlichen Nationalitäten treffen. Viele sind oft in der gleichen Situation wie du: Sie kommen, um das Land zu entdecken und Englisch zu lernen oder es zu verbessern. Während der Schulferien kannst du die Gelegenheit nutzen, dieses schöne Land zu bereisen und zu entdecken. Wir sind uns sicher, dass du staunen wirst…

Universitäten Australien 1

Die Preise für Universitäten in Australien

Zugegeben ist das Universitätssystem in Australien ist im Gegensatz zu unserem in Deutschland ziemlich teuer. Du musst ein Minimum von 25.000 bis 45.000 AUD pro Jahr einplanen (in dem Wissen, dass die Preise jedes Jahr um bis zu 10% steigen können).

Die einzige finanzielle Hilfe, die in Australien angeboten wird, sind die “scholarships”. Hierbei handelt es sich um Stipendien, die hauptsächlich nach akademischen Gesichtspunkten vergeben werden. Man muss mindestens 16 von 20 Durchschnittswerten erreichen, um einen Anspruch zu haben. Es gibt manchmal einen geografischen Austausch, der bestimmten Nationalitäten automatisch angeboten wird. Ziel ist die Diversifizierung der Studenten an der Uni, jedoch ist dies sehr selten.

Warum sind Universitäten in Australien so teuer?

Die hohen Kosten der australischen Universitäten werden durch eine Reihe von Faktoren gerechtfertigt:

  • Eine regelmäßige Überarbeitung der Programme, um mit den Arbeitsmarkttrends Schritt zu halten
  • Sorgfältig ausgewählte Professoren aufgrund ihres akademischen und beruflichen Ansehens
  • Räumlichkeiten mit moderner Ausstattung (Computer, Labors, Forschungszentren, digitale Buchhandlungen usw.)
  • Möglichkeiten um an einem Universitätsaustausch an großen Universitäten in der ganzen Welt teilzunehmen (Unterstützung inklusive Sportvereine, Kunst, Kultur, Arbeitsvermittlungsdiensten, Praktika, Wohnungen usw.)

Der Ruf australischer Universitäten ist der Gleiche wie der der renommiertesten Universitäten in Amerika und England. Sie gehören auch oft zu den 100 besten Universitäten der Welt. In Australien wird oft über dir Gruppe der 8 gesprochen, darunter verstehen sich die 8 besten Universitäten Australiens.

Diese Gruppe von 8 umfasst:

  • The University of Western Australia in Perth
  • Monash University in Melbourne
  • Australian National University in Canberra
  • The University of Adelaide
  • The University of Melbourne
  • The University of New South Wales in Sydney
  • The University of Queensland in Brisbane
  • The University of Sydney

Diese achtköpfige Gruppe begrüßt mehr als 100.000 ausländische Studenten aus 200 verschiedenen Ländern.

Universitäten Australien

Vergleich des australischen und deutschen Hochschulsystems

Die verschiedenen Prinzipien der australischen Universität

An australischen Universitäten gilt das Prinzip, alles notwendige in den Räumlichkeiten zu finden, das Wohlergehen der Studenten zu gewährleisten und sie auf ihre zukünftige Karriere vorzubereiten.

Ein wesentlicher Unterschied zum europäischen Hochschulsystem sind die wenigen Unterrichtsstunden pro Woche. Der Stundenplan der Universitäten in Australien liegt normalerweise zwischen 5 und 15 Stunden pro Woche. Der Grund hierfür ist, den Studenten die Möglichkeit zu geben ein Praktikum zu absolvieren oder parallel zu arbeiten. Australien legt großen Wert darauf Fuß in das aktive Leben zu setzen, aber auch zu lernen selbständig und in Gruppen zu arbeiten. Diese beiden letzten Komponenten werden auch von Arbeitgebern in Australien sehr geschätzt.

Für das angelsächsische Hochschulsystem ist es wichtig, dass sich die Studierenden wie die Lehrenden auf jeden Hörsaal vorbereiten. Daher werden die Schüler gebeten, vor jedem Unterricht ein paar Kapitel eines Buches zu lesen. Proaktivität und Zeitersparnis sind Teil dieses Systems. Der Lehrer wird als Mentor gesehen, mit dem die Schüler auch über den Stundenplan hinaus per E-Mail in Kontakt stehen können.

Jeder Student hat ein eigenes Studentenportal, über das er: auf seine Ergebnisse zugreifen, seinen Stundenplan für jedes Semester erstellen, sich aus verschiedenen Gründen an die Verwaltung wenden (Beispiel: Schulzeugnis) oder seine für jedes Semester zu zahlenden Rechnungen erhalten kann (Studiengebühren werden pro Semester bezahlt).

In der Regel bieten australische Universitäten zwei Anmeldungen pro Jahr an: Februar und Juli. Einige arbeiten vierteljährlich und bieten deshalb drei Anschreiben an.

Die Gemeinsamkeiten

Die Ähnlichkeit zwischen dem europäischen und dem australischen Hochschulsystem liegt in der Struktur und Organisation der Universität. Der Bachelor, ein Doktorat entspricht in Australien einem PHD oder degrees by research. Der Masterabschluss bleibt der Master. Möglicherweise findest du Kurse, die an das alte deutsche System erinnern.

Universitäten Australien

Aufnahmevoraussetzungen für australische Universitäten

Es ist zu beachten, dass es in Bezug auf die Zulassungsbedingungen für ausländische Studenten immer zwei davon geben wird:

  • Die Akademische (und somit erhältst du den Abschluss für eine Integration in den Bachelor oder eine Lizenz für einen Master),
  • Englisch, es ist erforderlich, einen offiziellen Englischtest wie IELTS Academic, TOEFL, CAE, PTE vorzulegen. Manchmal gibt, es ausnahmen, wenn zum Beispiel ein teil deines Studiums in Deutschland auf Englisch unterrichtet wurde.

Für jedes Programm wird ein bestimmter Durchschnitt früherer Studiengänge und Englischtest erwartet. Und für einige selektiere Studienzweige wie Jura, Medizin, Lehramt usw. sind andere Zulassungsvoraussetzungen erforderlich, wie beispielsweise ein Motivationsinterview, zusätzliche Tests usw.. Schließlich ist es wichtig zu wissen, dass einige Universitätsabschlüsse (anders als internationales Recht, Medizin, Lehre, Architektur usw.) nur in Australien oder manchmal auch in Neuseeland und anderen Commonwealth-Ländern, gelten. Diese Studiengänge führen zu Abschlüssen, die für die Gesetzgebung jedes Landes spezifisch sind. Eine Anerkennung des Studiums ist daher ein obligatorischer Schritt, wenn der Studierende eventuell wieder in sein/ihr Herkunftsland zurückkehren möchte. Dies gilt beispielsweise nicht für Geschäfts-, Finanz- und Computerlehren, die weltweit ähnliche Bereiche bleiben.

Es ist ratsam, sich vor oder während deines Aufenthalts in Australien an einen Studienberater zu wenden, um dein Studiengang zu besprechen und dich drauf vorzubereiten.

Mehr Informationen