Home Rund ums Geld Geld überweisen mit Wise – So funktioniert es

Geld überweisen mit Wise – So funktioniert es

Geld überweisen mit Wise – So funktioniert es

Wenn du dein Geld günstig ins Ausland überweisen möchtest, ist Wise (früher TransferWise) eine der günstigsten Lösungen. Als Plattform für internationale Überweisungen bietet sie dir die besten Wechselkurse, sodass du bei deiner Überweisung Geld sparen kannst. Um dir zu helfen, dich online anzumelden und deine erste Überweisung zu tätigen, haben wir für dich eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zu Wise erstellt.

Wie funktioniert Wise?

Wise bietet für viele Währungen Wechselkurse an, die dem Marktkurs sehr nahekommen. Das Prinzip ist einfach: Du überweist Geld von deinem Konto zu Hause auf das Bankkonto von Wise, und diese überweisen es dann auf dein Empfangskonto im Ausland. Dies funktioniert in beiden Richtungen auf die gleiche Weise.

Die Firma bietet drei Pakete an, um deinen Bedürfnissen bei Geldüberweisungen nach Australien gerecht zu werden:

  1. Wenn du größere Beträge überweisen möchtest, kannst du die Option einer einfachen Überweisung wählen. In diesem Falle musst du eine Banküberweisung tätigen, was nicht die schnellste Methode ist. Bei einer Überweisung von 2000 € betragen die Gebühren 12,20 €.
  2. Wenn du eine Überweisung mit möglichst geringen Gebühren tätigen möchtest, kannst du die Option Low Cost Transfer wählen, um dein Geld ins Ausland zu senden. Die Gebühren betragen z. B. 9.81 € für eine Überweisung von 2000 €.
  3. Wenn du die Überweisung so schnell wie möglich tätigen möchtest, kannst du die Option Schnellüberweisung wählen. Sie funktioniert über Apple Pay, Android Pay oder Ihre Debit-/Kreditkarte. Diese Option ist allerdings etwas teurer: Für eine Überweisung von 2000 € betragen die Gebühren 17.95 €).

Melde dich bei Wise an

Schritt 1: Erstelle ein Konto

Erstelle zunächst dein Wise-Konto, indem du hier klickst : Wise

Sobald du dich auf der Hauptseite von Wise befindest, klicke auf die Schaltfläche „Jetzt loslegen”.

Füge im nächsten Schritt deine E-Mail Adresse ein und wähle, ob du ein persönliches Konto oder Geschäftskonto erstellen möchtest.

  • Nun musst du nur noch deinen Hauptwohnsitz angeben
  • und dich mit einer Telefonnummer verifizieren
  • und schon kannst du loslegen.

Sobald du dein Konto eingerichtet hast, klicke oben links auf der Seite auf die Registerkarte „Geld überweisen“, um deine Überweisung zu starten.

Schritt 2: Gebe die Details für deine Überweisung ein

Du kannst nun dein Geld überweisen. Im nächsten Schritt gebe die folgenden Informationen an:

  • Den Betrag, den du überweisen möchtest
  • Die ursprüngliche Währung und die Währung des umgerechneten Betrags (€/$)
  • Wähle außerdem die gewünschte Art der Überweisung aus:
  • Schnelle und einfache Überweisung (schneller, aber teurer)
  • Low-Cost-Überweisung (günstiger, aber weniger schnell) – wir empfehlen diese Option.

Nun wird dir Folgendes angezeigt:

  • Den umgerechneten Betrag in der gewünschten Währung
  • Die Überweisungsgebühren sowie den angewandten Wechselkurs.
  • Den Betrag, den du im Vergleich zu einer herkömmlichen Überweisung mit deiner Bank einsparen wirst.

Klicke auf „Weiter”. Anschließend musst du angeben, für wen die Überweisung bestimmt ist. Wenn du Geld auf eines deiner Konten in Deutschland oder im Ausland überweisen möchtest, wählen „Mein eigenes Konto”.

Geben nun deine Bankdaten ein:

  • Name des Besitzers des Bankkontos
  • BSB-Code: BSB-Nummer (entspricht dem SWIFT-Code in Australien).
  • Kontonummer

Hinweis: Je nach Land können diese Angaben unterschiedlich sein. In Deutschland wird man dich z. B. nach deiner IBAN fragen.

Klicke auf „Bestätigen

Anschließend wirst du aufgefordert, deine persönlichen Daten auszufüllen (Vor- und Nachname, E-Mail- und Postadresse sowie Telefonnummer).

Schritt 3: Bestätige die Überweisung

Die nächste Seite zeigen dir eine Zusammenfassung der Überweisung, die du tätigen möchtest.

Du kannst deiner Überweisung eine Referenz hinzufügen. So kannst du dich zur Übersicht deines Kontos daran erinnern, dass dieser Geldausgang für eine bestimmte Überweisung war.

Wenn du deine Angaben überprüft hast, klicke auf „Bestätigen und fortfahren“.

Wähle dann die gewünschte Zahlungsmethode aus und klicke auf „Weiter zur Überweisung“.

Tipp: Wir empfehlen dir Überweisungen, um keine zusätzlichen Gebühren zu zahlen.

Schritt 4: Sende das Geld per Banküberweisung

Als Nächstes musst du bestätigen, ob du das Geld von deinem eigenen Konto oder von einem Gemeinschaftskonto sendest. Wähle die Option, die auf deine Situation zutrifft.

Und wie die Überweisung durchgeführt werden soll. In der Regel geschieht dies online („Onlinebanking”).

Klicke dann auf „Weiter zu unserer Bankverbindung“.

In diesem Schritt teilt Wise dir die Bankverbindung mit, die du als Begünstigter hinzufügen musst. Wise bucht nicht automatisch Geld von deinem Bankkonto ab.

1 – Logge dich auf der Website deiner deutschen Bank ein (im Falle einer Überweisung Deutschland -> Ausland) und gebe die Kontoinformationen von Wise ein, die dann das Geld auf dein Konto im Ausland überweisen wird. Je nach Bank kann es 1 bis 3 Werktage dauern, bis ein Empfänger hinzugefügt wird.

2 – Nachdem du das Wise-Konto als Begünstigten hinzugefügt hast, überweise den Betrag auf das Konto. Denke daran, den Verwendungszweck deiner Überweisung anzugeben! Rechne mit mindestens 48 Stunden, bis das Geld nach der Überweisung auf dein ausländisches/deutsches Konto überwiesen wird.

3 – Klicke auf „Ich habe meine Banküberweisung getätigt“.

Alternative Lösung

Du kannst eine Überweisung auch durch Zahlung mit einer EC-Karte (nur Visa oder Mastercard) vornehmen. Beachte, dass für eine Überweisung von deinem Bankkonto in Australien nach Deutschland eine Gebühr von 2 % auf den zu zahlenden Betrag erhoben wird. Bei größeren Beträgen kann es sein, dass deine Bank die Zahlung nicht zulässt. Du wirst dann bei der Bestätigung darüber informiert. Wende dich dann an deine Bank, um deine Zahlungsschwelle freizugeben.

Schritt 5: Warte auf den Eingang der Überweisung

Wise wird dir eine E-Mail schicken, die den Eingang deiner Überweisung bestätigt. Du wirst dann die Umrechnung in die gewünschte Währung vornehmen und das Geld automatisch auf das angegebene Empfangskonto überweisen. Du erhältst eine zweite E-Mail, in der dir mitgeteilt wird, dass die Überweisung im Gange ist, mit dem bestätigten Betrag und einem voraussichtlichen Empfangsdatum.

Tipp für Reisende

Für deinen ersten Transfer solltest du durchschnittlich 5 Arbeitstage einplanen (außer Schnelltransfers). Weitere Transfers dauern in der Regel 3 Werktage.

Was spricht für die Nutzung von Wise?

Wise ist ein britisches Unternehmen, das von den Finanzbehörden akkreditiert ist. Es bietet internationale Geldüberweisungen zu minimalen Gebühren an. Die Dienste werden immer beliebter, vor allem bei jungen Leuten, die ein WHV (Australien, Neuseeland, Kanada, etc.) machen, und stellt eine sehr benutzerfreundliche Plattform zur Verfügung. Als sichere und weltweit bekannte Plattform werden Überweisungen schnell und sicher abgewickelt.

Wise hat übrigens auf TrustPilot die Note 4,5 bei 184.896 Bewertungen erhalten.

Häufig gestellte Fragen – Wise

In welchen Ländern sind die Dienste von Wise nutzbar?

Geldüberweisungen über Wise können in allen Ländern der SEPA-Zone (Single Euro Payments Area) getätigt werden. Die Länder der SEPA-Zone können sowohl Sender als auch Empfänger sein. Wise ermöglicht auch Überweisungen aus dieser Zone nach Australien, Neuseeland, den USA, Großbritannien, Kanada, Österreich, Ungarn, Polen und Indien… Besuche die Wise-Website, um eine List der Zielländer zu sehen. Länder außerhalb des SEPA-Raums sind nur Empfänger.

Warum wurde TransferWise zu Wise?

Am 4. März 2021 hat TransferWise seinen Namen zu Wise geändert. Keine Panik, du kannst dein Transferwise-Konto weiterhin nutzen, falls du eines hattest. Die Namensänderung soll lediglich die Tatsache hervorheben, dass Wise mehr als nur ein Geldtransferunternehmen ist. Es bietet nämlich auch einen Debitkartenservice und andere Optionen für alle, die in der Welt unterwegs sind.

Welche Währungen werden von Wise unterstützt?

Wise hat die gleiche Funktion wie eine Wechselstube, außer dass alle Transaktionen online abgewickelt werden. Wise kann die folgenden Währungen überweisen und umtauschen: – Euro – Österreichischer/amerikanischer/kanadischer/neuseeländischer/ Hongkong-Dollar – Serpentinen-Pfund – Chinesischer Yuan – Japanischer Yen – Tschechische/dänische/norwegische/schwedische Krone – Mexikanischer/argentinischer/chilenischer/kolumbianischer/uruguayischer/philippinischer Peso – Schweizer Franken…
Die vollständige Liste der Währungen kannst du auch auf der Website von Wise einsehen..

Wie lange dauert eine Überweisung?

In der Regel wird die Überweisung innerhalb von ein bis vier Arbeitstagen durchgeführt. Diese Frist kann je nach mehreren Kriterien variieren. Sie hängt von der Währung, der Zahlungsmethode und dem Zeitpunkt der Überweisung ab (unter der Woche, am Wochenende, an einem Feiertag …). Außerdem ist der Empfang nur während der Öffnungszeiten der Banken möglich.

Kann man eine Überweisung stornieren und bekommt man sein Geld zurück?

Die Stornierung eines Transfers ist möglich, wenn er noch nicht von Wise bestätigt wurde. Die Stornierung bedeutet, dass der Betrag automatisch in voller Höhe zurückerstattet wird. Um diesen Vorgang durchzuführen, musst du auf die Seite der Überweisung gehen und auf die Schaltfläche „Überweisung stornieren” klicken.

Kann man auch Bargeld überweisen?

Alle Transaktionen bei Wise werden online abgewickelt. Es gibt keine Einzahlungs- oder Auszahlungsstellen. Somit sind Bargeldüberweisungen nicht möglich.

Wie hoch ist der angewandte Satz?

Bei der Währungsumrechnung werden die Marktkurse zugrunde gelegt. Das heißt, der tatsächliche Kurs am Tag der Überweisung.

Kann ich eine Universität oder Schule mit Wise bezahlen?

Ja, das ist richtig! Wise bietet nun die Möglichkeit, eine Fakultät oder Schule über ihre Plattform direkt zu bezahlen.

Welche Höchstgrenzen werden auferlegt?

Für Überweisungen innerhalb eines Landes, d. h. innerhalb desselben Landes, gibt es keine Höchstbeträge. Höchstgrenzen gelten nur für internationale Überweisungen. Sie hängen von der Bank ab und davon, in welche Zone oder welches Land Sie das Geld überweisen. Bei der BNP und der HelloBank sind Überweisungen innerhalb der SEPA-Zone und ins Ausland auf 6000 € pro Tag begrenzt. Die Banque Populaire beschränkt Überweisungen auf 20 000 € pro Tag und 60 000 € pro Monat.

Bei anderen Banken muss man sich direkt in der Filiale oder auf ihrer Website erkundigen.

Wie kann ich Wise kontaktieren?

Du kannst sie ganz einfach über das Hilfezentrum der Plattform kontaktieren. Du findest den Reiter auf der Hauptseite, aber auch in der Fußzeile. Von dort aus klicke auf das Thema, zu dem du sie kontaktieren möchtest (Verifizierungsprozess, Geld senden etc.). Du kannst dann wählen, ob du ihnen eine E-Mail schicken, mit einem Teammitglied chatten oder sie anrufen möchtest.

Artikel aktualisiert am 11.05.2023.

4.8/5 - (14 votes)
Der ultimative Guide zum Arbeiten und Reisen in Australien mit einem Working Holiday Visum! Hol dir alle Tipps und Ratschläge von anderen Backpackern. Der erste Reiseführer von Backpackern für Backpacker in Australien!