Open top menu
Die 20 ungewöhnlichsten Orte Australiens

Die 20 ungewöhnlichsten Orte Australiens

Australien: fantastische Landschaften, hunderte Nationalparks, tausende Strände! Für alle, die Australien von einer weniger touristischen Seite entdecken wollen, haben wir eine Liste der ungewöhnlichsten Orte Australiens erstellt.

1. Newcastle Waters, NT: Eine Geisterstadt

Newcastle Walters ist eine kleine Stadt im Australischen Outback. Früher wurden hier Tiere gezüchtet. Heute ist der Ort allerdings komplett verlassen. Es ist möglich, die Geisterstadt zu besuchen und die historischen Gebäude zu erkunden. Gut erhalten sind u.a. die Jone’s Boutique und das Junction Hotel.    

2. Coober Peddy, SA: Eine Höhlenstadt

Im Herzen des australischen Outbacks liegt Coober Peddy. Hier suchten die ersten Bewohner 1915 nach Gold. Letztlich war es aber Opal, der die Menschen reich machte. Die Lebensbedingungen sind hier allerdings eher suboptimal. Nicht selten klettert das Thermometer auf bis zu 45 Grad – im Schatten! Aus diesem Grund wurde eine unterirdische Stadt erbaut. In den Höhlen herrschen angenehme Temperaturen. Heute kann man typische Häuser, Museen und sogar eine unterirdische Kirche besuchen.

3. The Breakaways Reserve, SA: Eine Mondlandschaft

Nur wenige Kilometer von Coober Peddy befindet sich das Naturschutzgebiet The Breakaways Reserve mit seiner atemberaubenden Landschaft. Hier wurde sogar eine Folge von Mad Max gedreht. Es scheint, als sei man hier am Ende der Welt. Die Wahl des Regisseurs können wir nur zu gut nachvollziehen.

4. Burnie, Tasmanian: Die Pinguin-Stadt

In dieser kleinen Stadt im Nordwesten Tasmanians ist der Pinguin König. Aus dem Little Penguin Observation kann man eine Kolonie von Pinguinen beobachten. Im Ortszentrum erinnert eine große Pinguin-Statue an die Verbundenheit mit dem tollpatschigen Vogel.

5. Shell Beach, WA: Ein Muschel-Strand

Der Strand liegt in Shark Bay, im Herzen der australischen Westküste. Der komplette Strand besteht aus kleinen Muscheln. Hier findet ihr kein einziges Sandkorn. Es handelt sich um ein natürliches Phänomen, das durch äußerst salziges Wasser verursacht wird.

6. Remarkable Rocks, Kangaroo Island, SA: Atemberaubende Felsformationen

Auf der kleinen Insel Kangaroo Island im Süden Australiens kann man diese unglaubliche Felsformation bestaunen. Die Naturskulpturen entstanden durch Erosion vor mehr als 500 Millionen Jahres.

7. Wycliffe Well, NT: Das Roadhaus von einem anderen Planeten

Auf der Straße zwischen Alice Springs und Tennant Creek (bzw. Darwin) befindet sich einer der ungewöhnlichsten Orte Australiens: Das Wycliffe Well Roadhaus. Hier wird man von kleinen grünen Männchen begrüßt. Der Grund: An diesem Ort werden überdurchschnittlich häufig UFOs gesichtet. Genauer gesagt: Er ist auf Platz 5 der Orte mit den meisten außerirdischen Aktivitäten. Wenn ihr durch das Roadhaus schlendert, könnt ihr Zeitungartikel, Aliens und jegliche nachgebaute UFOs bestaunen.

8. Daly Waters Pub, NT: Eine mythische Kneipe

Ein paar hundert Meilen südlich von Katherine im nördlichen Territorium, befindet sich das Daly Waters Pub – eine australische Legende!

Es wurde in den 30er Jahren von einem Bergmann und seiner Frau erbaut. Ursprünglich diente es als Lebensmittelgeschäft, das Reisende versorgte. Ein paar Kilometer entfernt wurde der erste internationale Flughafen Australiens gebaut. Von hier aus konnte man London in 8 Tagen erreichen. Das Daly Waters Pub wurde zu einem geselligen Ort, an dem man ein leckeres Gericht und ein kühles Bier genießen kann und sich vor der langen Reise ausruhen kann. Auch heute noch.

9. Port Arthur, TAS: Der Ort mit den Gruselhäusern

Port Arthur ist ein einzigartiger Ort voller Geschichte und Mythen. Nach dem Sonnenuntergang finden Führungen statt, in denen man viel über die Inhaftierten und ihre Gespenster erfährt, die auch heute noch durch die Mauern spuken sollen.

escape2.net.au

10. Lock And Gorge, VIC: Das Schiffsunglück

Das Loch Art Gorge gehört zum Port Campbell National Park und ist nur ca. 3 Minuten von den berühmten 12 Apostels entfernt. Die Schlucht ist nach dem Schiff Loch Art benannt, das am 1878 nach einer 3-monatigen Reise aus England verunglückte. Von 54 Passagieren überlebten nur 2.

11. Glenrowan, VIC: Die Stadt von Ned Kelly

Diese kleine Stadt in Victoria ist der ideale Schauplatz für Fans von Ned Kelly, einer der berühmtesten Straftäter Australiens. Hier kann man seine Spuren verfolgen und in die Geschichte des Banditen eintauchen.

12. Nimbin, NSW: Das Hippie-Dorf

Nimbin liegt an der Ostküste Australiens und ist für seine Toleranz und den offenen Umgang mit Drogen bekannt. Viele Reisende verweilen hier einige Tage, um die einzigartige Hippie-Atmosphäre zu genießen. Jedes Jahr vereint das berühmte Grass Festival Kannabiskonsumenten aus aller Welt. Es finden tolle Konzerte und Shows statt.

www.spiritland.net

13. Das Baobab-Baumgefängnis in Derby, WA

Im Nordwesten Australiens befindet sich ein riesiger Baobab, der ca. 1.500 Jahre alt ist. In den 1890ern diente er als Gefängnis. Mit fast 14 Metern Umfang und einer Kerbe auf dem Stamm, die als Tür dient, ist dieser Baum mittlerweile von den Aborigines geschützt. Besuchen kann man ihn immer noch.

14. Nourlangie, Kakadu Nationalpark, NT: Felsmalereien

Der Kakadu Nationalpark ist weltberühmt für seine alten Höhlenmalereien. Einige davon sind mehr als 20.000 Jahre alt.

15. Devils Marble, NT: Felsformationen mitten in der Wüste

Ein Ort, den man nicht verpassen sollte, wenn man sich auf dem Weg zwischen Alice Springs und Darwin befindet. Hier findet man unglaubliche Felsen in den typischen Farben Zentralaustraliens. Ein außergewöhnliches Naturschauspiel mitten im Outback. Tipp: Verbringt eine Nacht neben den Felsen. Bei Sonnenuntergang und Sonnenaufgang lassen sich die schönsten Bilder machen.

16. Gunlom Falls, Kakadu National Park, NT:  Crocodile Dundee

Fans von Crocodile Dundee werden diesen Ort wiedererkennen: Denn hier fischte Dundee mit einem Speer.

17. Nullarbor Links Golfplatz, SA

Dieser Platz mit 18 Löchern ist der längste Golfplatz der Welt. Er erstreckt sich über 1.360 Kilometer. Ein guter Weg, um seine Zeit zu verbringen, während man den Nullarbor überquert.

www.tiffanymika.com

18. Broken Hill

Diese einsame Stadt in NSW liegt an der Grenze zu Süd-Australien und gilt als Hauptstadt des Outbacks. Hier findet man die Living Desert mit 12 riesigen Skulpturen von verschiedenen Künstlern aus dem Jahr 1993.

www.spiritsafaris.com

19. Australia Big Things

In ganz Australien findet man immer wieder gigantische Statuen. Eine Auswahl der bekanntesten: Früchte, wie die Big Banana am Coffs Harbour, die Big Mangle bei Bowen oder die Big Orange bei Gayndah. In Australien gibt es daut 150 solcher skurrilen Skulpturen. Einige repräsentieren die Region, andere wurden aus touristischen Gründen geschaffen. Es ist immer wieder lustig, an solchen Skulpturen vorbeizufahren.

20. Mataranka, NT: Thermalbäder

Mitten in Australien bei extremen Temperaturen? Was gibt es besseres, als in einem kühlen Pool unter Schatten spendenden Palmen zu entspannen? In Mataranka gibt es natürliche Thermalbäder, in denen man genau das machen kann. Das beste daran? Hunderte von Fledermäuse, die über die Köpfe der Besucher fliegen.

Das sind die 20 ungewöhnlichen Orte Australiens. Was meint ihr? Welchen Ort sollten wir in die Liste mit aufnehmen?