Road Trip von Brisbane nach Cairns: Die perfekte 15-tägige Reiseroute

0
473
brisbane nach cairns

Die wohl berühmteste Strecke Australiens, die Nordostküste zwischen Brisbane und Cairns, ist ein Muss für jeden Backpacker. Von Brisbane im Süden bis hin zu Cairns im tropischen Norden von Queensland ist dieser Road Trip ein Fest für Strandliebhaber, Sonnenanbeter, Adrenalinsucher und Abenteurer. Mach dich also bereit für die Fahrt deines Lebens, in 15 Tagen von Brisbane nach Cairns.

Tag 1: Brisbane

Gewöhne dich an die Hitze von Queensland an einem Tag in der Hauptstadt des Bundesstaates. Du musst unbedingt entlang der South Bank spazieren. Fahre mit dem Wheel of Brisbane, besuche die Gallery of Modern Art und entspanne dich am Stadtstrand, während du die Wolkenkratzer der Stadt betrachtest, die über dir glitzern. Am Abend kannst du im Fortitude Valley Live-Musik hören und köstliche, lokale Craft-Biere probieren.

Weitere Informationen: Top 10 Brisbane Highlights

Tag 2: Noosa

Heute beginnt deine große Reise in Richtung Norden. Von Brisbane fährst du ein paar Stunden nördlich an der Sunshine Coast vorbei nach Noosa. In diesem wunderschönen Küstenort gibt es so viel zu tun, dass du dich für ein paar Favoriten entscheiden musst. Mit einem Stand-Up Paddleboard kannst du den Morgen auf dem Fluss genießen. Am Nachmittag kannst du dich am beliebten Main Beach von Noosa beim Sonnenbaden entspannen. Abends gehst du für ein paar Drinks in den historischen Biergarten Halse Lodge.

Noosa 1

Tag 3: Noosa

Wenn du einen weiteren schönen Tag in Noosa verbringen möchtest, erkunde auch die anderen Teile der Stadt. Nach einem Kaffee bei Bean Drop besuchst du den Noosa National Park. Laufe den Küstenweg entlang zum Enklave Sunshine Beach und halte Ausschau nach Koalas oder Echidnas. Zum Mittagessen sitzt man schön auf der Terrasse des Sunshine Beach Surf Club. Die Aussicht ist nicht zu übertreffen.

Tag 4: Fraser Island

Du beginnst den Tag heute schon etwas früher, damit du das meiste aus Fraser Island herausholen kannst. Halte am Carlos Sandblow beim Rainbow Beach bevor du die Fähre nach Fraser Island nimmst. Dort angekommen, fährst du direkt zum Lake McKenzie, wo du ein erfrischendes Bad in glasklarem Süßwasser genießen kannst.

Tag 5: Fraser Island

Heute machst du dich auf den Weg zu den Highlights der Insel, einschließlich Indian Head, Lake Wabbi, Lake Benaroon, Eli Creek und dem Maheno Shipwreck. Bestimmt werden dir auch ein paar Dingos am Strand begegnen. Wenn du Glück hast, siehst du Delphine im Meer springen und je nach Jahreszeit sogar Wale. Am Ende des Tages nimmst du die Fähre vom Kingfisher Resort bis nach Hervey Bay und verbringst die Nacht dort.

Weitere Informationen: Fraser Island Trip: Reiseführer & Tipps

Tag 6: Agnes Water

Von Hervey Bay aus fährst du weiter in Richtung Norden, bis du die wunderschöne Oase von Agnes Water erreichst. Dieser kleine Ort ist ein zurückgezogenes, entspanntes Strandparadies. Captain Cook ging erstmalig in Queensland an Land im Nachbarort 1770. Spaziere durch den Joseph Banks Regional Park und genieße die herrliche Aussicht auf die Küste.

Agnes water

Tag 7: Agnes Water

Warum verbringst du nicht noch einen Tag in Agnes und nutzt die letzte Gelegenheit, dich in die Wellen zu stürzen? Nördlich von hier steht das Great Barrier Reef den fantastischen Sets im Weg. Darüber hinaus sind weiter nördlich die lebensgefährlichen Box Jelly Fish verbreitet. Agnes Water ist so ziemlich der günstigste Ort, an dem du in Queensland surfen lernen kannst. Lass dir die Gelegenheit nicht entgehen!

Tag 8: Cape Hillsborough

Ein Zwischenstopp im Cape Hillsborough National Park ist ein Muss, vor allem wenn du mit dem Wohnmobil unterwegs bist. Dieser Nationalpark liegt nur 50 km nördlich der Stadt Mackay und bietet einige wunderschöne Strände. Am Morgengrauen kann man dort Eastern Grey Kangaroos und Wallabies beobachten, die die von der Flut angespülten Mangroven-Samenhülsen verschlingen. Ein perfekter Schnappschuss mit der roten Morgendämmerung im Hintergrund.

Tag 9: Airlie Beach

Von Cape Hillsborough aus fährst du weiter zum Backpacker-Mekka Airlie Beach, dem Tor zu den Whitsundays. Genieße einen entspannten Tag in der Lagune und die idyllische Aussicht auf einige der schönsten Inseln Australiens.

Whitsundays 3

Tag 9-10: Whitsunday Sailing Trip

Keine Reise entlang der australischen Ostküste ist komplett ohne einen Whitsundays Sailing Trip. Geh in Airlie Beach an Board und hab die Zeit deines Lebens bei einem 2-tägigen Segeltörn. Du gehst in tropischen Gewässern schnorcheln und siehst die weißesten und schönsten Strände der Welt. Ein unvergessliches Erlebnis!

Weitere Informationen: Die Whitsundays – Die wichtigsten Informationen für Touristen

Tag 11: Magnetic Island

Der nächste Hotspot nördlich der Whitsundays ist die schöne Magnetic Island vor der Küste von Townsville. Nach einer 20-minütigen Fahrt mit der Fähre kannst du dich sofort unter Kokospalmen an den ruhigen Stränden der Insel entspannen.

Magnetic-Island

Tag 12: Magnetic Island

Für den zweiten Tag auf Magnetic Island mietest du einen Geländewagen, um die abgelegensten Teile der Insel zu erkunden. Mach unbedingt der Wanderweg zu den Forts und entdecke ein paar Koalas unterwegs. Danach geht es über den Off-Road-Weg hinunter zu den wunderschönen Buchten von Florence und Radical. Schnorchele mit tropischen Fischen und Schildkröten, bevor du zum Mittagessen nach Horseshoe Bay aufbrichst. Später am Nachmittag fährst du nach West Point, um einen der spektakulärsten Sonnenuntergänge an der gesamten Ostküste zu sehen.

Tag 13: Mission Beach

Du bist in den Tropen angelangt, also wieder ab zum Strand und die atemberaubende Küste genießen. Dort siehst du vielleicht auch ein paar Dinosaurier… Cassowaries.

Tag 14: Cairns

Nach 2 Wochen hast du dein Ziel erreicht. Entspanne dich am Esplanade-Pool und erlebe die Partyszene.

Weitere Informationen: Die besten Cairns Ausflüge

Tag 15: Great Barrier Reef

Dein letzter Tag soll ein besonderer Tag sein. Erlebe also ein unvergessliches Abenteuer und gehe auf Entdeckungstour am Great Barrier Reef von Cairns aus. Wenn du in den nächsten Tagen nicht in ein Flugzeug steigen musst, ist das Tauchen hier sehr zu empfehlen, ansonsten ist die Bootstour und Schnorcheln auch nicht zu verachten.

Weitere Informationen: Great Barrier Reef – Alle Infos auf einen Blick