Melbourne Tipps – Alles was du wissen musst

0
106

Am besten lässt sich Melbourne bei einem Spaziergang erkunden, denn an jeder Ecke findet sich ein neues cooles Street Art Werk. Wenn du genug davon hast, kannst du dich in einem der vielen Cafés und Restaurants stärken, die australische Kultur mit europäischem Charme vereinen. In aller Kürze: In Melbourne lässt es sich ziemlich gut aushalten. Damit du einen Überblick bekommst und den ein oder anderen Dollar sparen kannst, haben wir für dich ein paar Melbourne Tipps zusammengestellt.

[icon style=”icon-map-marker” size=”small” borders=”no”]Transport in Melbourne

In Melbourne findet man sich schnell zurecht und es ist auch sehr einfach sich von A nach B zu bewegen. Am besten besorgst du dir eine Myky Karte. Mit dieser Karte kannst du die öffentlichen Verkehrsmittel in Melbourne benutzen. Je nachdem wie lange du in Melbourne bleibst, lohnt sich der Kauf einer Wochenkarte.

Es gibt auch eine kostenlose Strassenbahn (35 city circle), die durch die Innenstadt fährt. Wenn du Glück hast gibt es sogar einen Guide, der den Passagieren während der Fahrt etwas über Melbourne – die zweitgrößte Stadt Australiens – erzählt.

Ansonsten kann man auch einfach zu Fuß die Stadt erkunden.

..

[icon style=”icon-cloud-download” size=”small” borders=”no”]Free Wifi in Melbourne

Im Federation Square gibt es Free Wifi. Wenn es voll ist, kann die Verbindung relativ schlecht werden. Weiter oben ist die Verbindung dann noch am besten.

In der Victoria Bibliothek gibt es auch eine kostenlose Wifi-Verbindung…Die Bibliothek ist sehr wirklich sehenswert. www.slv.vic.gov.au

.

[icon style=”icon-food” size=”small” borders=”no”]Restaurants in Melbourne

Für Gourmets läßt Melbourne keine Wünsche offen. Lust auf Asiatisch? Ab nach Chinatown! Lieber Pizza? Dann auf in die Lygoon Street, wo die Entscheidung schwer fällt eins der vielen Restaurants auszusuchen. Und im Zentrum bekommt man immer irgendwo etwas für Unterwegs, falls man gerade auf dem Sprung ist.

Hier ein paar kulinarische Tipps:

Das Carlton: Stilvoll, cool und bekannt. Unter der Woche kann man hier preisgünstig essen: Montag Abend: Parma & Pot$ 15
Dienstag Abend: Steak Dinner $ 14
Donnerstagmittag: Parma & Pot $ 15
Sonntag: 12.00 bis 01.00 Uhr, New York Cats Burger Bar, Burger ab 12 $.
www.thecarlton.com.au/the-food

Lentil as anything: Ein Restaurant in St. Kilda und Abbotsford. Nach dem Essen zahlst du einfach so viel du möchtest.
lentilasanything.com

Hungry Jacks: Mit der Shake & Win App von Hungry Jack kann man ab und an gratis Essen oder Getränke gewinnen. Die App ist kostenlos und das Installieren dauert nur 2 Minuten (man kann die App allerdings nur ein Mal am Tag benutzen). Und falls du dort isst, dann heb den Kassenbon auf, gib den Code auf der Website ein und beim nächsten Mal bekommst du einen Gratis Burger. Funktioniert überall – natürlich auch in Melbourne.

Movida: Hier gibt es super leckere Tapas.
movida.com.au

Mehr Infos: Die 15 coolsten Restaurants in Melbourne

.

[icon style=”icon-beer” size=”small” borders=”no”]Nightlife in Melbourne

Bars, Rooftops, Clubs…Melbourne Nightlife hat so einiges zu bieten. Für Mädels empfehlen wir Donnerstag Abends den Spice Market. Der Eintritt kostet 10 AUD. Alle weiblichen Gäste, die vor 22 Uhr kommen, erhalten 5 Freigetränke.

Musikfreunde der 80er oder 90er sollten am besten ins Perseverance. Die Bar ist eine der besten und bekanntesten Bars in Fitzroy.

Wenn du den Ausblick über die Stadt mit einem leckeren Cocktail in der Hand genießen möchtest, dann solltest du unbedingt die Madame Brussels Bar besuchen. Diese Rooftop Bar eignet sich perfekt, um den Tag mit deinen Freunden bei Sonnenuntergang ausklingen zu lassen.
www.madamebrussels.com

.

[icon style=”icon-book” size=”small” borders=”no”]Kultur in Melbourne

Stadtrundfahrten

Kostenlose Führungen gibt es täglich um 10.30 oder 14.30 Uhr. Treffpunkt ist vor der Bibliothek an der Statur von Sir Redmond Barry. Der Stadtführer trägt ein grünes T-Shirt. Die Tour dauert ca. 2-3 Stunden. Du kannst einfach ohne Buchung vorbei schauen. www.imfree.com.au/melbourne

Das Besucherzentrum bietet kostenlose Touren für mind. 4 Personen an. So könnt ihr mitentscheiden was ihr sehen wollt. Einfach ein paar Tage im Voraus buchen. Falls ihr verhindert seid, dann bitte anrufen, um abzusagen.

…oder du erkundest die Stadt einfach auf eigene Faust erkunden.

Museen

Das ACMI (Australian centre for the moving image) ist ein kostenloses und sehenswertes Museum über die interaktive, digitale Kultur, die Entwicklung von Film & Fernseh etc…

Auch das Ion Potter Centre Museum ist kostenlos. Dort erfährst du alles über die Aboriginal Kultur – von Malereien über Fotographien bis hin zu Kunsthandwerk…

Die National Gallery of Victoria in der St. Kilda Road kannst du Kunstwerke verschiedener Epochen bestaunen. Auch hier wird kein Eintritt verlangt.

Viral Happiness ist ein Zirkus bei dem alle mitmachen können: Hier lernst du alles rund um den Zirkus: Jonglieren, Feuershows und vieles mehr. Die Workshops finden jeden Sonntag an einem anderen Ort statt.

Besuch im Gefängnis

Old Melbourne Gaol ist das älteste Gefängnis der Stadt. Bevor du das Gefängnis besucht, solltest du ins Besucherzentrum. Denn dort gibt es Gutscheine mit 20% Rabatt für den Eintritt.

.

[icon style=”icon-credit-card” size=”small” borders=”no”]Einkaufen in Melbourne

Die Preise im Supermarkt sind mit denen in Deutschland zu vergleichen. Um Geld zu sparen am besten Angebote kaufen.

Der Twilight Market in St. Kilda findet während der Sommermonate im Dezember, Januar und Februar statt und ist sehr beliebt. Auf dem Nachtmarkt findest du kleine Stände, die Schmuck, Kleidung, Lederware oder Lebensmittel verkaufen. Außerdem gibt es zahlreiche Künstler und Feuerspucker. Es wirkt wie ein kleiner entspannter Hippie Markt. Falls du noch kein Abendessen hattest, solltest du gegen Ende (etwa 22.30 Uhr) zu den Essenständen, da du um diese Zeit einige Rabatte bekommst.

Der Queen Victoria Market ist einer der größten Märkte südlich des Äquators. Dort findest du gute Produkte zu niedrigen Preisen. Vor allem gegen Ende findest du sehr günstiges Obst, Gemüse, Fleisch und Fisch.

In der Abbotsford Victoria Street gibt es in der Mall “Five” einen Gemüseladen mit dem Namen Saigon Name Village (direkt neben Aldi). Wenn du gegen 17/17.30 Uhr hingehst, dann kannst du Tüten voll mit Obst und Gemüse für 1 AUD kaufen.

.

[icon style=”icon-plus” size=”small” borders=”no”]Was noch?

Einen umwerfenden (und kostenlosen) Ausblick über Melbourne hast du in den Sofitel Toiletten (25 Collins Street)

Kasino: Wenn du das Kasino zum ersten Mal besuchst, erhältst du 10 AUD, die du verspielen kannst.

Parkplätze in Melbourne

In der Nähe der Harbour Town gibt es Parkplätze, die nicht allzu teuer sind. Etwa 5-7 AUD. Von hier aus fährt die Straßenbahn ins CBD (ca. 10 Minuten)

In der Evans Street im Süden Melbourns gibt es den ganzen Tag über kostenlose Parkplätze. Wenn man für 15-20 Minuten am Yarra River entlang der Straßenbahn läuft, entdeckt man viele trendige Bars und nette Restaurants.

Zum Schluss

Melbourne ist eine Stadt voller Vielfalt. Deshalb ist in Melbourne für jeden Geschmack etwas dabei.

Highlights:
– Die Architektur
– Die Gastronomie
– Das Nachtleben

Nachteile:
Das Wetter. Viele sagen, dass man in Melbourne an einem Tag 4 Jahreszeiten erlebt.

Sonst gibt es allerdings nichts schlechtes über Melbourne zu sagen.

Danke an Adeline Horvat und alle anderen Backpacker, die uns Input geliefert haben, um diesen Artikel zu schreiben!

.

Du lebst in Melbourne und hast tolle Tipps, die du gerne mit anderen Backpackern teilen willst. Dann schreib uns!

 

Mehr Infos:

– Camper & Wohnmobil mieten in Melbourne

– Sydney vs. Melbourne

– Pleite in Melbourne: Das kannst du trotzdem machen

– Die 10 besten Hostels in Melbourne

– Melbourne Street Art

 

Aktualisiert am 30.04.2019. Erstmalig veröffentlicht am 28.10.2015.

5.0
02