Open top menu
Phillip Island, die Pinguininsel

Phillip Island, die Pinguininsel

Phillip Island ist eine kleine Insel südöstlich von Melbourne im Bundesstaat Victoria. Die Insel ist mit einer Länge von 26 km und einer Breite von 9 km nicht sonderlich groß. Vom Festland aus kommt man über eine Brücke zur Insel. Diese Insel ist vor allem für ihre Zwergpinguine bekannt (die Australier nennen sie Little Penguins), die jeden Abend zu Tausenden zusammenkommen, um die Nacht an Land zu verbringen. Die Insel ist auch berühmt für die größte australische Robbenkolonie!

Parade der Pinguine

Diese Insel ist, wie bereits erwähnt, für die Parade der Pinguine bekannt. Bei Einbruch der Dunkelheit kann man beobachten, wie Pinguine in kleinen Gruppen aus dem Wasser watscheln, um am Festland zu übernachten. So entzückend! Diese kleinen Pinguine, so groß wie 3 Äpfel, bieten ein unvergessliches Schauspiel. Für uns Besucher wurde extra eine Aussichtsplattform gebaut, damit die Pinguine nicht gestört werden. Sobald es dunkel wird, werden diese kleinen schwarzen Köpfe aus dem Wasser spitzen und du kannst zusehen, wie sie in kleinen Gruppen herauskommen. Das Interessanteste ist, dass sie auf die anderen warten, bevor sie ihren langen Marsch am Strand entlang beginnen. Zu sehen, wie sie auf die Dünen zu watscheln ist ein großartiger Anblick. Das Fotografieren ist verboten, da der Blitz sie blendet und stört (leider wird diese Regel von vielen Touristen nicht befolgt).

 

phillip island pinguine

phillip island pinguine 2

Wenn du diese Parade sehen möchtest, gibt es nur einen Ort auf der Insel, nämlich “Phillip Island Penguin Parade“, am anderen Ende der Insel. Der Zugang kostet natürlich (diese Australier sind schlau!), und zwar nicht zu wenig für die kurze Zeit. Das finde ich zwar schade, aber es lohnt sich trotzdem. Man kann in der Tat überall auf der Insel Pinguine sehen, wenn man aufmerksam ist. Das ist natürlich kostenlos, aber für die Parade zahlt man etwa 24 AUD für einen Erwachsenen. Wenn du näher dran sein möchtest, gibt es einen VIP Pass für 74 AUD! Mit diesem Pass wirst du von einem Ranger begleitet, der dir alles über diese Pinguine erklärt. Man hat eine wunderschöne Aussicht und ist alleine in einer kleinen Hütte. Ehrlich gesagt finde ich nicht, dass sich dieser VIP Pass lohnt, da auch der Standardpass gut genug ist.

Wandern auf der Insel

An einem Wochenende konnten wir nicht alle Wanderungen unternehmen, die die Insel zu bieten hat. Daher stelle ich nur zwei Wanderwege mit wunderschönen Landschaften vor, dem Cape Woolamai und The Nobbies.

Cape Woolamai ist gleich am Eingang der Insel auf der linken Seite. Dies ist ein sehr beliebter Ort für Surfer, während sich andere am Strand entspannen. Wir liefen den Strand entlang zu den Klippen, wo wir dann einem kleinen Wanderweg folgen. Die Aussicht ist wirklich wunderschön.

 

phillip island 2

phillip island 3

phillip island 4

 

Tipp: Nimm dir Zeit, die wunderschöne Landschaft zu genießen. Gehe surfen oder baden oder faulenze einfach nur in der Sonne (dort sind nur wenige Touristen), aber bleibe ein paar Stunden und genieße die Zeit!

The Nobbies befindet sich am anderen Ende der Insel neben der Pinguinparade. Dort lebt die größte Konzentration von Seelöwen. Entlang der Küste kannst du diese unglaubliche Fauna und Flora bestaunen! Wenn du genau hinschaust, kannst du Robben sehen, die sich perfekt in die Landschaft der Felsen einfügen, und wenn du durch die Holzpfeiler des Pfades schaust, wirst du kleine Pinguine sehen! Vergiss vorher nicht, die Informationstafeln über die Fauna und Flora des Ortes zu lesen. Dadurch wirst du einiges über die Natur in der Umgebung erfahren.

 

phillip island 5

phillip island 6

phillip island 7

 

Koala Conservation Park

Besuche dann den Koala Conservation Park! Diese Beuteltiere sind zuckersüß!! Dort kannst du mehr über ihren Lebensstil erfahren, der sehr “extrem” ist! Sie schlafen 20 Stunden am Tag und ernähren sich ausschließlich von Eukalyptusblättern, durch die sie auch hydriert werden. Sie wechseln nur dann den Baum, wenn sie wirklich müssen. Sie sind einzig und allein dann aktiv, wenn sie sich fortpflanzen. Im Übrigen ist es in Südaustralien mittlerweile verboten, Koalas zu streicheln und zu halten. Eine Studie hat gezeigt, dass der direkte Kontakt sie zu stark beanspruchen würde. Bei 20 Stunden Schlaf am Tag, verstehe ich zwar nicht, wie sie gestresst werden könnten, aber Wissenschaftler haben es bewiesen, also widersprechen wir ihnen besser nicht!

 

phillip island koala

phillip island koala2

 

Touren und Ausflüge

Um die Insel so gut und einfach wie möglich zu besichtigen (insbesondere für Leute ohne Auto), werden Ausflüge organisiert. Ab Melbourne ist es ab $ 125 möglich, einen Tag im Philip Island zu verbringen. Verlasse die ausgetretenen Pfade und vermeide die touristischen Parks. Der Preis beinhaltet Eintrittsgebühren für das Koala Conservation Center und die Penguin Parade.

Praktische Informationen

Anfahrt

Phillip Island liegt 140 km südlich von Melbourne. Nimm den Monash Freeway (M1) in Richtung Süden, fahre weiter auf den South Gippsland (M420) und Bass (A420) Autobahnen und schließlich auf der Phillip Island Road. Die Insel ist durch eine Brücke mit dem Festland verbunden, sodass du mit dem Auto hinfahren kannst. Die Fahrt dauert ca. 2 Stunden von Melbourne.

Reisezeit

Ideale Saison: September bis Februar

Tierwelt

Penguin Parade: Ab 24 AUD. Zur Abenddämmerung, im Sommer zwischen 20 und 20.45 Uhr und im Winter zwischen 17:15 und 18:45 Uhr, geöffnet.

Sea Lion colony: kostenlos, im Sommer von 10 bis 20 Uhr und im Winter von 11 bis 16 Uhr zugänglich.

Koala Conservation Centre: Täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Mit der Eintrittskarte kannst du das Zentrum besuchen und wilde Koalas in ihrer natürlichen Umgebung beobachten. 10,8AUD / Person.

 

Geschrieben von Aurelie Charles

Phillip Island, die Pinguininsel
5 (100%) 1 vote