Open top menu
Bali Guide: Tipps für günstiges Reisen

Bali Guide: Tipps für günstiges Reisen

Bali zieht jährlich so viele Menschen an, da „die Insel der Götter“ alles bietet, was das Herz begehrt. Hier ist jeder glücklich und zufrieden, ob Surfer, Taucher, Entdecker, Kulturliebhaber oder Sonnenanbeter. Diese Vielseitigkeit hat in den letzten zehn Jahren zu einem starken Anstieg des Tourismus und damit der Preise geführt. Aber keine Bange, du kannst Bali auch mit kleinem Budget erleben! In diesem Artikel zeigen wir wie.

 

Reise in der richtigen Jahreszeit

„Vermeide Touristenmassen … und den Regen“

Bali hat zwei Klimazonen, die Trockenzeit von April bis Oktober und die Regenzeit von November bis März. Der Monsun ist auszuhalten: Es regnet nicht den ganzen Tag und manchmal scheint sogar die Sonne. Um Geld zu sparen, ist es daher ratsam, am Ende oder zu Beginn der Regenzeit nach Bali zu reisen. Die Preise sind zu der Zeit niedriger und es sind weniger Touristen dort.

Von Dezember / Januar und Juli / August raten wir ab. In diesen Monaten entfliehen entweder europäische oder australische Menschenmassen dem Winter oder sind in den Sommerferien. Die besten Zeiträume sind April bis Juni oder September bis November.

Da Bali in der Nähe von Australien liegt, ist es eine super Idee, Indonesien mit deinem Work and Holiday Aufenthalt zu verbinden. Von der Ostküste Australiens aus kannst du mit 350 € für Flüge rechnen.

 

bali guide tempel

 

Unterkunft in Bali

„Mit kleinem Budget“

Wenn du nicht zu viel Geld ausgeben möchten, kannst du die Instagram Traumhotels mit Infinity-Pool und Blick auf den Dschungel vergessen. Aber es gibt auch schöne Unterkünfte zu günstigen Preisen!

Um Geld zu sparen, buche vorerst nur die erste Nacht online. Verhandele dann den Preis für die folgenden Nächte vor Ort: Du bekommst nämlich bestimmt einen 10% Rabatt! Wenn du alleine reist, sind Hostels am günstigsten. In Ubud oder Canggu zahlst du ungefähr 5 € im Schlafsaal mit Frühstück. Es gibt auch die Möglichkeit, für etwa fünfzehn Euro ein Zimmer in einem authentischen Gästehaus zu buchen. Zum Frühstück gibt es dann Bananenpfannkuchen, was brauchst du mehr? Und wenn du doch ein Auge auf den schicken Hotelpool nebenan geworfen hast, kannst du dort einfach den Nachmittags verbringen, wenn du einen Cocktail bestellst. Luxus zum günstigen Preis!

 

bali guide nusa

 

Essen in Bali

„Festessen ohne zu viel auszugeben“

Es ist einfach herrlich, in Asien zu reisen und zweimal am Tag im Restaurant zu essen. Die bescheidenen Preise dort sind es nicht wert, selbst zu kochen! Geh in ein Warung statt Restaurant. Warungs sind schlichter und oft von der 15% Steuer befreit. Du zahlst weniger als 2 € für Nasi Goreng (gebratener Reis), Mie Goreng (Nudeln und Gemüse) oder Gado-Gado (Gemüse und Erdnusssauce). In den meisten Restaurants ist die balinesische Küche lecker und nicht zu scharf. Falls du die lokale Küche wirklich nicht magst, beachte, dass Nudelgerichte und Pizzas in Touristenrestaurants etwa dreimal so teuer sind. Außerdem ist Alkohol im Vergleich zu anderen südostasiatischen Ländern auch teurer. Wenn du aber aus Australien kommst, freust du dich riesig darüber, mit den Füßen im Sand und bei Sonnenuntergang 2 Dollar für ein Bier zu bezahlen!

 

bali guide 2

 

Fortbewegung

„Spar mehr, um mehr zu reisen“

Mit einer Fläche von 153 km mal 112 km ist Bali ideal, um mehrere Orte zu erkunden, ohne Zeit für den Transport zu verschwenden. Viele öffentliche Busse für weniger als 5 € verbinden die wichtigsten Städte.

Bereite dich auf ein Abenteuer vor: In Bali ist die Vorstellung von Zeit nicht die gleiche wie unsere. Es gibt nicht wirklich eine Abfahrtszeit, du musst einfach früh aufstehen und am Bahnhof warten, bis der Bus vorbeifährt. Du kannst auch einen Mini-Van vorbestellen, was bequem und vorteilhaft für Gruppen von 6-9 Personen ist.

Das am weitesten verbreitete Transportmittel bleibt jedoch das Privatauto eines einheimischen Fahrers. Oft wirst du auf der Straße von Einheimischen angesprochen, die dich für einen Tagesausflug oder ans nächste Ziel mitnehmen. Dies ist die komfortabelste Lösung: Ein privates Auto holt dich in deiner Unterkunft ab und bringt dich zum gewünschten Zeitpunkt zurück. Denpasar – Ubud kostet rund 20 € und für Ubud – Amed oder Amed – Munduk 30 €.

 

bali guide 3

 

Um zu den Inseln zu gelangen, kannst du ein Schnellboot (ca. 20 € für eine Rückfahrt Sanur – Nusa Lembongan) oder lokale Boote (weniger als 5 €) nehmen. Beachte aber, dass letztere nicht für ihre Sicherheit bekannt sind.
Dort angekommen, ist es Zeit für einen Motorroller! Vergiss jedoch niemals deinen Helm, sonst läufst du Gefahr, mit einem „Bali Tattoo“ aus dem Urlaub zurückzukehren. So nennen die Einheimischen die Narben der Touristen. Du kannst einen Roller in deinem Hotel für € 3,50 pro Tag mieten.

Wenn du dir nicht sicher bist oder noch nie gefahren bist, kannst du im Süden von Bali mit Grab, Uber oder Mybluebird, dem örtlichen Taxiunternehmen, zu sehr günstigen Preisen reisen (Taxameter erforderlich).

 

bali guide 4

 

Sehenswürdigkeiten in Bali

„Aktiv sein … ohne das Bankkonto zu sprengen“

Der beste Weg, um Bali zu sehen, ohne dabei viel auszugeben, ist es, die Schönheit der Natur zu genießen. Der Eintrittspreis für Reisfelder, Wasserfälle und Tempel kostet einen Apfel und ein Ei (nie mehr als 2 €). Es gibt aber auch eine große Auswahl an anderen unvergesslichen Aktivitäten.

Bali ist international für seine Surfspots bekannt. Wenn du Anfänger bist, buch dir Surfstunden in Kuta, der perfekte Ort zum Lernen. Canggu und Uluwatu sind bei fortgeschrittenen Surfern sehr beliebt, dort kannst du ein Board für zehn Euro mieten.

Amed ist mit seinen bunten Korallenriffen und Schiffswracks der beste Ort für einen Tauchgang mit kleinem Budget. Schnorchel-Fans sollten Masken und Schnorchel mitbringen, um zu vermeiden für jeden Ausflug 3 € Leihgebühren zu zahlen.

Um Souvenirs zu kaufen, gehst du am besten zu dem riesigen Markt von Ubud, wo es geschnitzte Holzstatuen und bunte Sarongs gibt. In Bali wirst du die besten Preise finden … vorausgesetzt, du verhandelst! Beginne mit einem Drittel des geforderten Preises, verhandele aber nicht für ein paar Cent. Was in Asien sehr wichtig ist, immer lächeln!

 

bali guide amed

 

Reiseroute „Bali in 2 Wochen“

Vermeide das teure und touristische Kuta und Seminyak. Das Nachbardorf Canggu ist viel authentischer und billiger. Dann besuche Ubud, die kulturelle und spirituelle Hauptstadt von Bali. 4 oder 5 Tage reichen nicht aus, um die ganzen Tempel, Reisfelder und die umliegenden Wasserfälle zu sehen. Verpasse nicht eine balinesische Tanzshow!

Amed, ein kleines Fischerdorf nordöstlich von Ubud, ist ein abgeschiedenes Paradies. Auf dem Programm stehen das Tauchen an unglaublich schönen Riffen und die Rollerfahrt in den wunderschönen Reisfeldern. In den Strandrestaurants kannst du Meeresfrüchte genießen und den Agung-Vulkan sehen. Dies ist einer unserer Lieblingsorte in Bali.

 

bali guide munduk

 

Dann geht es weiter nach Munduk, einem kleinen Dorf in den Bergen von Nord-Bali. Nur wenige Touristen besuchen diese authentische Region mit Wäldern und Seen. Kinder, die hinter deinem Roller herlaufen, die Eindrücke vom Leben in diesen Dörfern und die Bauern, die dich entlang der Straße anlächeln, sind so viele wunderbare Erfahrungen, die in deinem Herzen bleiben werden.

Dann ist es Zeit, die Inseln zu sehen! Weniger bebaut als die Gilis, erwarten dich Nusa Penida, Nusa Lembongan und Nusa Ceningan. Man sagt, dass du dort die Atmosphäre von Bali vor 25 Jahren erlebst. Lass dich von den atemberaubend aussehenden Klippen umgeben von türkisfarbenem Wasser, verzaubern, bevor du dich von Bali verabschiedest.

 

bali guide nusa penida

 

Emilie Mika

 

Ähnliche Artikel:

Asien und Pazifikraum – Reisen während deines Work and Travel Aufenthalts

Thailand Guide für 4 Wochen

Bali Guide: Tipps für günstiges Reisen
5 (100%) 2 votes