Alleine durch Tasmanien reisen – 10 gute Gründe

0
222

Wenn du überlegst dein Abenteuer in Australien alleine zu bewältigen, dann eignet sich hierfür vor allem Tasmanien. Tasmanien ist der kleinste Staat Australiens und befindet sich im Süden. Lies weiter, um zu erfahren, wieso es sich ausgerechnet hier lohnt ohne Reisepartner alleine durch Tasmanien zu reisen.

1. Du kannst komplett alleine sein

Endlose Straßen, kaum Touristen, du kannst die Nacht abseits von jeglichen Party Hostels in deinem Van oder deinem Auto verbringen. Wenn du wirklich komplett alleine durch Tasmanien reisen willst, ist das kein Problem.

2. Du musst nicht komplett alleine sein

Alleine durch Tasmanien 2

Aber auch in Tasmanien gibt es Hostels und viele Backpacker, die auf den beliebten Camping Spots und übernachten. Wenn du also genug davon hast, alleine zu reisen, ist es kein Problem schnell Anschluss zu finden und gemeinsam weiter zu reisen oder auch nur einen Abend zusammen zu verbringen.

3. Du kannst so laut singen, wie du willst

Alleine durch Tasmanien - 3

Wenn du alleine unterwegs bist, dann kannst du in deinem Fahrzeug so laut singen wie du möchtest. Sogar lauter als der Tasmanische Teufel persönlich, ohne dass sich irgendjemand beschwert. Das gleiche gilt natürlich auch für die Radio Lautstärke und deinen Musikgeschmack. Tu was du willst!

4. Die Straßen sind sicher und traumhaft schön

Alleine durch Tasmanien - 4

Endlose Touring Straßen auf denen sich kaum ein Auto befindet schmiegen sich an wunderschöne Landschaften. Die Straßen sind ziemlich gut instand gehalten weshalb das Fahren relativ sicher ist.

5. Selfies auf der Straße

Alleine durch Australien - 5

Ein kleiner Nachteil ist, dass du während der Fahrt keine Fotos von diesen traumhaften Straßen machen kannst. Da sich allerdings so wenig Autos auf den Straßen befinden, kannst du einfach mal rechts anhalten und ein Bild knipsen. Aber Achtung: Nicht vor und hinter Kurven! Zudem gibt es viele offizielle View Points an denen du ohne Gefahr aussteigen kannst.

6. Du kannst günstige Autos mieten

Alleine durch Tasmanien- 6

Da Tasmanien nicht von Touristen überlaufen ist, gibt es hier ziemlich gute Angebote um einen Wagen zu mieten. Andernfalls müsstest du dein Auto mit der Fähre nach Tasmanien schippen, was im Vergleich zum Fliegen relativ teuer ist. Die Miete für eine Woche beträgt z.T. unter 200 AUD, was du dir auch alleine leisten kannst.

Kleiner Tipp: Auch wenn die Straßen sehr sicher sind, kann immer mal wieder etwas passieren.

Deshalb macht es Sinn deinen Mietwagen zu versichern. Günstiger als die Versicherungen der direkten Mietwagen-Anbieter ist zum Beispiel Rentalcover. Hier kostet eine Versicherung je nach Umfang zwischen 9.30 AUD und 29.70 AUD pro Tag. Fast halb so viel wie bei den Versicherungen der Mietwagen-Anbieter.

7. Die Strecken sind sehr kurz

Alleine durch Tasmanien - 7

Tasmanien ist der kleinste Staat Australiens. Innerhalb von nur kurzen Strecken gibt es viel Sehenswertes. Pro Tag musst du nie mehr als 4 Stunden fahren wenn du die komplette Insel in einer Woche umrunden willst. Mit Pausen schaffst du das auch ganz alleine. Zudem sparst du Kosten beim Benzin, da du nur kurze Strecken fahren musst. 

8. Du hast mehr Platz im Auto

Alleine durch Australien - 8

Ein weiterer Vorteile wenn du alleine durch Tasmanian reisen willst, ist dass du mehr Platz hast, falls du dich dafür entscheidest statt im Zelt im Auto zu schlafen. Du kannst dich auf der Rückbank so breit wie möglich machen und wirst am Morgen mit atemberaubenden Sonnenaufgängen belohnt.

9. Mit einem guten Schlafsack und Lagerfeuerskills brauchst du keinen Reise-Partner

In Tasmanien kann es vor allem in den Bergregionen schnell recht kalt werden. Besorge dir deshalb einen guten Schlafsack und eigne dir an wie du ein Lagerfeuer selbst legst. So brauchst du auch niemanden an den du dich während der Nacht kuscheln willst. Das Bild oben ist tatsächlich im März in Tasmanien entstanden.

10. Du hast den Wein ganz alleine für dich

Alleine durch Tasmanien 10

Du brauchst den leckeren Tasmanischen Wein nicht mit deinem Reisepartner zu teilen, sondern kannst ihn alleine bei einem guten Buch an einem einsamen Strand genießen. Wenn du das nicht willst, gibt es auch immer jemanden auf den Camping-Plätzen, die mit dir auf die wunderschönsten Sonnenuntergänge anstoßen.

Überarbeitet am 22. August 2019. Ursprünglich veröffentlicht im März 2016.