Open top menu
47,3 °C – Hitzerekord in Sydney

47,3 °C – Hitzerekord in Sydney

Am Wochenende verzeichnete Sydney den heißesten Tag seit seit 1939! In den Vororten stieg das Thermometer auf unglaubliche 47,3 °C

Letzten Sonntag riet man den Australiern bei schönstem Sonnenschein doch lieber zu Hause zu bleiben? Wieso? Weil es mit 47,3 °C gefährlich heiß wurde. Solche Temperaturen wurden seit 1939 nicht mehr aufgezeichnet. Damals wurden 47,8 °C gemessen.

Die Hitzewelle erreichte ihren Höhepunkt am Nachmittag in einem Vorort im Westen, wo es heißer war als in der restlichen Stadt.

Die Hitze wirkte sich auf auf den Straßenverkehr aus. Die unglaublichen Temperaturen ließen den Asphalt schmelzen und schädigten ihnen an einigen Stellen so sehr, dass der Verkehr tatsächlich nicht mehr fließen konnte.

Angesichts der gefährlichen Hitze riet man den Australiern Sportveranstaltungen und Aktivitäten im Freien zu meiden. Viele Feuerwehrmänner waren einsatzbereit.

Die australischen Behörden haben offeneres Feuer strikt verboten, um die Gefahr von Bränden zu minimieren.

Die Hitzewelle zog weiter Richtung Süden (Victoria, South Australia, New South Wales).

Australien erlebt jedes Jahr in den Monaten Januar und Februar sehr hohe Temperaturen. 2018 tanzt mit diesem Hitzerekord allerdings ordentlich aus der Reihe!

Quelle:
www.theguardian.com
www.dailytelegraph.com.au
Foto: www.independent.co.uk

47,3 °C – Hitzerekord in Sydney
5 (100%) 1 vote