Auch bekannt als Ayers Rock gehört der heilige Uluru Berg noch immer den Anangu Aboriginals in Australien. Obwohl es für Touristen erlaubt ist dieses Naturschauspiel zu besuchen, gibt es die ein oder anderen Restriktionen wenn man mit der Kamera unterwegs ist. Es ist zum Beispiel nicht erlaubt Luftaufnahmen mit einer Drohne zu machen. Vor kurzem hat das Management allerdings eine Ausnahmen gemacht und einem Non-Profit Unternehmen erlaubt das erste Uluru Video aus der Luft zu machen…

Der Non-Profit Organisation “Voyages Indigenous Tourism Australia” wurde es vor Kurzem erlaubt die ersten Luftaufnahmen mit einer Drohe vom Uluru zu machen – dem heiligen Felsen im Australia Courtesy National Park. Das Video zeigt einzigartige Perspektiven und unglaubliche Bilder aus allen Winkeln! So hast du den 600 Millionen Jahre alten Monolithen noch nie gesehen. Übrigens ist der Felsen ganze 3,6 km lang und 348 hoch. Doch das ist nur die Spitze des Berges – denn unter der Erde geht es nochmals 5 bis 6 km in die Tiefe…

Schau dir das erste Uluru Video aus der Luft an: